Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Wie wär´s mit uns beiden?

DEFA-Gegenwartsfilm der Gruppe "Johannisthal"
nach Jurij Kochs Erzählung "Der einsame Nepomuk"


Szenenfoto mit Simone von Zglinicki und Jaeckie Schwarz

Jahr: 1981
Drehbuch: Helge Trimpert
Regie: Helge Trimpert
Kamera: Jürgen Kruse
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
FSK: DDR P 14
Laufzeit: 84 min
 
Darsteller:
Marina Krogull, Thomas Neumann, Jaecki Schwarz, Simone von Zglinicki, Gudrun Ritter, Ute Lubosch, Werner Tietze, Franzska Troegner, Günter Ringe, Eckhard Becker, Rudolf Frickau, Heinz Laggies, Manfred Hocke, Harald Jahn, Jurij Koch, Gisbert-Peter Terhorst, Theresia Wider, Sina Fiedler, Victor Keune, Hans Feldner u.a.

Inhalt:
Der Film erzählt in drei Episoden um 6 Menschen deren Partnerbeziehungen, Kontaktschwierigkeiten und Liebe in der DDR.
Nepomuk (Jaecki Schwarz), 30 Jahre und geschieden, ist auf der Suche nach einer neuen Partnerin. Ob Karin (Simone von Zglinicki) die Richtige für ihn ist?
Der Händler Kurcharski (Werner Tietze) nimmt eine Tramperin mit. Beide verbringen eine Nacht miteinander. Am nächsten Tag erzählt sie ihm, das sie aus der Jugendstrafanstalt geflohen ist.
Arbeiter Wessely (Thomas Neumann) hält sich für einen Unglücksraben. Er wird nach einem Arbeitsunfall von einer Medizinstudentin versorgt, in die er sich verliebt. Nach einem vielversprechenden Beginn stellt Wesselys unverbesserlicher Pessimismus die gerade erst entstandene Beziehung auf eine erste Bewährungsprobe.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z