Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R - Z

Verbotene Liebe

DEFA-Spielfilm der Gruppe "Berlin"
(Literaturverfilmung)

Julia Brendler und Hans-Peter Dahm 3
Szene mit Julia Brendler und Hans-Peter Dahm

Jahr: 1989 / 90
Drehbuch: Helmut Dziuba
Regie: Helmut Dziuba
Kamera: Helmut Bergmann
Musik: Christian Steyer
 
Laufzeit: 91 min
FSK:
 
Darsteller:
Julia Brendler, Hans-Peter Dahm, Gudrun Ritter, Heide Kipp, Peter Sodann, Karin Gregorek, Rolf Dietrcih, Dietrich Körner, Gert Gütschow, Bärbel Röhl, Karl Sturm u.a.

Inhalt:
Georg (Hans-Peter Dahm) ist 18, Barbara (Julia Brendler) aber erst 13 Jahre alt. Beide kennen sich seit frühester Kindheit und aus den anfänglich nur befreundeten Nachbarskindern sind inzwischen zwei sich Liebende geworden. Da jedoch beide Elternhäuser miteinander verfeindet sind, bietet dies für Vater Behrend (Peter Sodann) einen willkommenen Anlass, um Strafanzeige gegen Georg zu stellen. Versuche zur Aussöhnung zwischen beiden Familien fruchten nicht. Auch in der Schule kommt es zu kontroversen Auseinandersetzungen, den georg und Barbara bekennen sich offen zu ihrer Liebe füreinander. Während der Direktor (Dietrich Körner) der Schule das Liebesverhältnis verurteilt, zeigt die Lehrerin (Gudrun Ritter) Verständnis für das junge Paar. Auch Mitschüler solidarisieren sich mit den beiden. Als Georg vor Gericht gestellt werden soll, bieten seine Mitschüler und Freunde der Staatsmacht die Stirn...

Drei Jahre lang lag das Drehbuch dieses Films, das nach einer in der DDR lange Zeit verbotenen Erzählung entstand, auf Eis. Erst kurz vor der Wende konnte sich Helmut Dziuba daran machen, den Film zu realisieren.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, R - Z