Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R - Z

Der Untertan

DEFA-Literaturverfilmung der Gruppe"Konkret"


DDR-Plakat

Jahr: 1951
Drehbuch: Wofgang Staudte, Fritz Staudte
Regie: Wolfgang Staudte
Kamera: Robert Baberske
Musik: Horst Hanns Sieber
 
Laufzeit: 109 min
FSK: ab 12 Jahre (vorher ab 16 Jahre, DDR P14)
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Werner Peters, Paul Esser, Blandine Ebinger, Erich Nadler, Gertrud Bergmann, Carola Braunbock, Emmy Burg, Renate Fischer, Friedrich Maurer, Friedel Nowack, Sabine Thalbach, Eduard von Winterstein, Raimund Schelcher, Albert Venohr, Steffie Spira, Axel Triebel, Hannjo Hasse, Fredy Barten, Anna-Marie Besendahl u.a.

Inhalt:
Eine gelungene Satire nach Heinrich Manns Roman über den kleinbürgerlichen Aufsteiger Diederich Heßling (Werner Peters) im wilhelminischen Deutschland. Er hat gelernt, nach oben zu buckeln und nach unten zu treten. Er knüpft Beziehungen zu einflussreichen Leuten, die ihm nützen können, für seinen geschäftlichen Erfolg, unter solchen Erwägungen wählt er auch seine nicht sonderlich attraktive, aber reiche Ehefrau (Carola Braunbock) aus. Und er nutzt seine Beziehungen zum Regierungspräsidenten von Wulkow (Paul Esser), um einen unliebsamen Konkurrenten auszuschalten. Sein größtes Erlebnis ist es, den Kaiser aus der Nähe gesehen zu haben. Eifrig sammelt er für ein Kaiserdenkmal in seiner Stadt. Doch die Einweihung geht in einem tosenden Gewitter unter.
(Quelle: ww.filmportal.de)

weitere Plakate zum Film
(für Vergrößerung bitte Vorschaubild anklicken)
untertan1pl.jpg (58948 Byte)
DDR
  untertan_brd.jpg (110054 Byte)
BRD
  untertan1brd.jpg (48516 Byte)
BRD

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, R - Z