Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Unser kurzes Leben

DEFA-Gegenwartsfilm der Arbeitsgruppe "Roter Kreis"
nach dem Roman "Franziska Linkerhand" von Brigitte Reimann


DVD-Cover

Jahr: 1980 / 81
Drehbuch: Lothar Warneke
Regie: Lothar Warneke
Regie-Assistenz: Jan Bereska
Kamera: Claus Neumann
Musik: Gerhard Rosenfeld
 
DVD: Filmdienst
FSK: ab 12 Jahre
Laufzeit: 113 min
 
Darsteller:
Simone Frost, Hermann Beyer, Gottfried Richter, Dietrich Körner, Christian Steyer, Christine Schorn, Barbara Dittus, Dieter Knust, Helmut Straßburger, Anemone Haase, Uwe Kockisch, Gerd Staiger, Karin Beewen, Brigit Frohriep, Freimut Götsch, Gert Gütschow, Anette Roth, Eberhardt Wintzen, Ingeborg Westphal, Helga Ziaja, Heinz Hupfer, Gisbert-Peter Terhorst, Heinz Brinkmann, Evelin Splitt, Rüdiger Schaar, Victor Keune, Thea Schmidt-Keune, Roland Seidler, Renate Henoch, Karin-Clarissa Urban u.a.

Inhalt:
Franziska Linkerhand (Simone Frost) ist eine junge Architektin in der DDR. Sie trennt sich von ihrem Mann und scheidet freiwillig aus dem Mitarbeiter-Team eines angesehenen Dresdener Professors (Dietrich Körner) aus, um in einem Kleinstadtbüro zu arbeiten. Sie will dort ihre hohen Ansprüche an sozial orientierten Städten verwirklichen. Doch damit gerät sie dort mit dem Stadtarchitekten Schafheutlin (Hermann Beyer) aneinander. Trotzdem gibt Franziska nicht auf. Sie kann ihre Kollegen von einem Ideenwettbewerb zur Umgestaltung des Stadtzentrums überzeugen. Sie gewinnt zwar den Wettbewerb, doch wird die Umsetzung ihrer Vorstellungen vom Städtebaukombinat auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Film enstand nach dem teilweise autobigraphischen, gleichnamigen Roman der früh verstorbenen DDR-Autorin Brigitte Reimann.


A1-Plakat


A3-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z