Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R - Z

Spur des Falken

Film lief auch unter dem Titel "Brennende Zelte in den schwarzen Bergen".

DEFA-Indianerfilm der Gruppe "Roter Kreis"

FFS Spur des Falken
Film für Sie, Nr. 41 / 68
DVD-Cover

Jahr: 1968
Drehbuch: Günter Karl
Regie: Gottfried Kolditz
Kamera: Otto Hanisch
Musik: Wolfgang Meyer, Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 100 min
FSK: ab 6 Jahre
Video / DVD: Progress / Icestorm
 
Darsteller:
Goiko Mitic, Hannjo Hasse, Barbara Brylska, Lali Meszchi, Rolf Hoppe, Helmut Schreiber, Fred Delmare, Hartmut Beer, Milan Jablonský, Holger Mahlich, Fred Ludwig, Horst Kube, Giorgi Tadischwili, Rodam Tschelidse, Laurenti Koschadse, Koba Kobulow, Albert Giorgadse, Fritz Mohr, Dietmar Richter-Reinick, Paul Berndt, Otar Koberidse, Duchana Zerodse, Wilfried Roil, Klaus Jürgen Kramer, Winfried Glatzeder, Ruth Kommerell, Berko Acker u.a.

Synchronsprecher:
Karl Sturm

Inhalt:
Wir schreiben das Jahr 1875 / 76 in Nordamerika. In den Black Hills ziehen nach einem Goldfund zahlreiche Goldgräber, Abenteurer und Bodenspekulanten in das Gebiet, das eigentlich den Dakotas gehört. Vor allem der Unternehmer Bludgeon (Hannjo Hasse) versucht die ansässigen Indianer mit allen Mitteln zu vertreiben. Selbst vor einen bewaffneten Überfall scheut er nicht zurück und brennt mit seinen Männern das Indianerdorf nieder. Daraufhin entbrennt in der Goldgräberstadt der Weißen eine erbitterte Schlacht, während der Häuptling Weitspähender Falke (Gojko Mitic) Bludgeon tötet. Nur die heraneilenden Soldaten der US-Army können die Niederlage der Weißen in letzter Minute noch verhindern.

zur Bilder-Galerie

Plakat Spur des Falken

zurück zur Übersicht DDR, R - Z