Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R - Z

Das singende, klingende Bäumchen

DEFA-Märchenfilm

Film ist auch unter den Titeln
"Im Zauberreich des Berggeistes" und
"Vom singenden, klingenden Bäumchen" bekannt.

Das singende klingende Bäumchen 6
Szenenfoto

Jahr: 1957
Drehbuch: Anne Geelhaar, Francesco Stefani
Regie: Francesco Stefani
Kamera: Karl Plintzner
Musik: Heinz-Friedel Heddenhausen
 
Laufzeit: 74 min
FSK: ab 6 Jahre
Video / DVD: EuroVideo / Icestorm
 
Darsteller:
Christel Bodenstein, Eckart Dux, Richard Krüger, Charles Hans Vogt, Dorothea Thiesing, Fredy Barten, Anna-Marie Besendahl u.a.

Inhalt:
Um die Liebe einer schönen, aber hochmütigen Prinzessin (Christel Bodenstein) zu erringen, macht sich der Prinz (Eckart Dux) auf die Suche nach dem singenden, klingenden Bäumchen. Beim Herrscher des Zauberreichs, einem bösen Zwerg (Richard Krüger), findet er endlich das von ihr so sehr Begehrte. Doch erhält er es nur unter einer Bedingung: Bis zum Abend muss das Bäumchen singen, was es nur kann, wenn die Königstochter den Freier liebt. Da sie aber hartherzig bleibt, wird der Prinz in einen Bären verwandelt. Er raubt die Prinzessin aus dem Schloss und bringt sie in den Zaubergarten. Hier schrecken alle Tiere vor ihr zurück, hatte sie diese Geschöpfe doch bislang immer nur gequält. Aber langsam beginnt sie, ihrer Schönheit und Macht beraubt, sich zum Guten zu wandeln. Auf dem Wege zur Selbsterkenntnis wächst auch ihre Zuneigung zu dem liebenswerten Bären. Der Zwerg sieht seine Pläne durchkreuzt und lockt die Prinzessin aus dem Zauberwald. Doch sie durchschaut das böse Spiel und scheut weder Mühe noch Gefahren um dorthin zurückzukommen. Mit Hilfe ihrer neuen Freunde, der Tiere, rettet sie schließlich den Prinzen. Beide kehren glücklich ins Schloss zurück.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, R - Z