Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Senta auf Abwegen

DEFA-Spielfilm


Progress Filmprogramm, Nr. 65 / 59

Jahr: 1958 / 59
Drehbuch: Martin Hellberg
Regie: Martin Hellberg
Kamera: Karl Plintzner
Musik: Helmut Nier
 
Laufzeit: 93 min
 
Darsteller:
Günther Simon, Karin Buchali, Ruth Maria Kubitschek, Wolf Kaiser, Albert Garbe, Walter Jupé, Werner Lierck, Johannes Arpe, Rudolf Fleck, Hans Klering, Axel Triebel, Dom de Beern, Jochen Diestelmann, Hans Sievers, Brigitte Stroh, Linde Sommer, Williame Gade, Heinz Rosenthal, Else Korén, Werner Senftleben, Alexander Papendiek, Ernst-Georg Schwill, Bella Waldritter, Sabine Thalbach, Otto Eduard Stübler, Wolf Beneckendorff, Fredy Roth, Lisa Wehn, Roschy Schuldt, Lotte Gruner, Albert Zahn, Max Klingberg, Charlotte Friedrich, Dorothea Thiesing, Hans Flössel, Horst Papke, Ursula Krieg-Helbig, Rolf Römer, Nico Turoff, Marianne Wünscher, Paul Funk, Anna-Marie Besendahl u.a. 

Inhalt:
Bei einer LPG in der Nähe der polnischen Grenze ist die beste Kuh verschwunden. Auch der Einzelbauer Mattuschek beteiligt sich an der Suche nach dem Tier. Als man das wertvolle Tier nicht findet, glaubt jeder, die Kuh habe sich über die Grenze nach Polen verirrt.
Doch die Kuh steht in Mattuscheks Stall. Seine Magd Matbhilde und Nachbar Dattelmann haben sie nämlich eingefangen und dorthin gebracht. Mattuschek unterschlägt einen Brief nach Polen, der die entlaufene Kuh betrifft. Als die Tierzüchterin Franze Flohr das Tier in seinem Stall entdeckt, kommt Mattuschek in große Bedrängnis. Nach einigem Hin und her wird aus Mattuschek und Franze doch noch ein Paar. Beide treten schließlich auch noch der LPG bei.


Plakat

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z