Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Forum
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Seitensprung

DEFA-Gegenwartsfilm der Gruppe "Babelsberg"


Plakat

Jahr: 1979 / 80
Drehbuch: Jürgen Kruse, Evelyn Schmidt
Regie: Evelyn Schmidt
Kamera: Jürgen Kruse
Musik: Peter Rabenalt
 
FSK: DDR P 14
Laufzeit: 85 min
 
Darsteller:
Renate Geißler, Uwe Zerbe, Renate von Wangenheim, Annette Voss, Tobias Zander, Karin Beewen, Ursula Braun, Angela Brunner, Johanna Clas, Peter Festersen, Wesselin Geogiew, Renate Heymer, Cathrin Hoffmann, Henry Hübchen, Peter Krieg-Helbig, Illelore Kunert, Gisela Morgen, Henry Müller, Horst Rehberg, Günter Ringer, Willi Scholz, Peter Thomsen, Theresia Wider, Barbara Lerbs, Miriam Beding, Claudia Schmiedchen, Jochen Schulz, Britta Huge, Detlef Schmidt, Wolfgang Piwon u.a.

Inhalt:
Seit einem Jahrzehnt nun schon sind Edith (Renate Geißler) und Wolfgang (Uwe Zerbe) verheiratet. Glücklich - so glaubt jedenfalls Edith. Aber Wolfgang hat all die Jahre ein Doppelleben geführt - der Alltag mit Frau und Sohn, die Sonntag mit seiner Geliebten Helene (Renate von Wangenheim) und beider gemeinsamer Tochter Sandra (Annette Voss).
Als Sandras Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, sucht Sandra Hilfe bei der Familie ihres Vaters. Damit kommt natürlich auch die ganze Wahrheit über Wolfgangs Doppelleben ans Licht.
Die nunmehr 12jährige durchschaut, was da tatsächlich vor sich geht. Sie ist entschlossen, sich nicht "anzupassen", weder zu heucheln noch zu lügen. So begehrt Sandra auf und zerreißt das Lügennetz, das der Vater aufgebaut hat.
Edith hingegen wird sich nach anfänglicher heftiger Ablehnung ihres Versagens bewußt. Und ganz behutsam versucht sie nun Zugang zu Sandra zu finden.

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z