Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR-Fernsehfilme

Die schwarze Mühle

DEFA-Märchenfilm für den Deutschen Fernsehfunk der DDR
nach einer Erzählung von JURIJ BRĚZAN

(lief auch im Kino)

Die schwarze Mühle 3
Szene mit Klaus Brasch als Krabat und Leon Niemczyk als Schwarzer Müller

Jahr: 1975
Drehbuch: Celino Bleiweiß, Günter Kaltofen
Regie: Celino Bleiweiß
Kamera: Günter Marczinkowsky
Musik: Andrzej Korzynski
 
Laufzeit: 90 min (TV 83 min)
DVD: Icestorm
FSK:
 
Darsteller:
Leon Niemczyk, Klaus Brasch, Wolfgang Penz, Irma Münch, Monika Woytowicz, Peter Bause, Dieter Montag, Bogdan Izdebski, Herbert Köfer, Bodo Krämer, Ruth Kommerell, Theresia Wider, Uwe Kockisch, Ernst-Georg Schwill u.a.

Inhalt:
Krabat (Klaus Brasch) wandert durch das verarmte Land und hört die Geschichte von einer eisernen Truhe mit sieben Schlössern, die von einem Wolf bewacht wird. In ihr befindet sich das Buch des Wissens, das Antwort auf jede Frage weiß. Er begegnet dem gefürchteten »Schwarzen Müller« (Leon Niemczyk) und wird, wie etliche andere Jünglinge zuvor, in dessen Dienst aufgenommen und verzaubert. Erst jetzt begreift er die Bösartigkeit und Macht des Müllers. Krabat setzt sich zur Wehr, muss aber feststellen, dass er seinem Gegenüber nicht gewachsen ist. Erst als es gelingt, den Zufluss zur Mühle abzugraben und das Mahlwerk außer Kraft zu setzen, wird die Macht des Müllers gebrochen. Mit Hilfe des Volkes und des Buch des Wissens werden alle, die durch den Zauberbann verwandelt waren, wieder erlöst.

(Quelle: Icestorm)

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR-Fernsehfilme