Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Der Richter von Zalamea

DEFA-Spielfilm nach dem Bühnenstück "El alcalde de Zalamea"
von Pedro Calderón de la Barca


Progress Filmillustrierte Nr. 

Jahr: 1955 / 56
Drehbuch: Martin Hellberg
Regie: Martin Hellberg
Kamera: Götz Neumann
Musik: Wilhelm Neef
 
Laufzeit: 104 min
 
Darsteller:
Hans-Joachim Büttner, Gudrun Schmidt-Ahrends, Albert Garbe, Hans Rüdiger Benn, Rolf Ludwig, Ursula Braun, Annegret Golding, Alexander Papendiek, Raimund Schelcher, Günther Ballier, Wolfgang Bachmann, Walter Schramm, Hans Bergmann, August Heller, Walter Lendrich, Werner Tronjeck, Paul Pfingst, Rudolf Klix, Ulf Torberg, Else Korén, Helmuth Bautzmann, Ingeborg Schneller, Adolf von Wyhl, Walter Fierl, Wolf Beneckendorff, Manfred Scheffer, Richard Bendey, Toni Meitzen, Günter Sonnenberg, Sepp Klose, Ilse Voigt, Lissy Tempelhof, u.a.

Inhalt:
Spanien zur Zeit Philipps II.: In dem Dorf Zalamea haben sich die königlichen Truppen einquartiert. bei Bauer Pedro Crespo (Hans-Joachim Büttner) lebt der Hauptmann Don Alvaro (Hans Rüdiger Benn). Pedros Tochter Isabel (Gudrun Schmidt-Ahrends) verhält sich dem Hauptmann gegenüber distanziert. Das aber reizt den Hauptmann. Schließlich nimmt er sie mit Gewalt und demütigt den Vater.
Nun wird im Dorf Gericht über den Vorfall gehalten. Pedro wird zum Richter ernannt. Trotz aller Drohungen seitens des Generals de Lope (Albert Garbe) verurteilt Pedro den Hauptmann zum Tode. Daraufhin will de Lope ihm seine richterliche Kompetenz absprechen.
Doch dann erscheint überraschend König Philipp II. (Günther Ballier) im Dorf. Der König bestätigt das harte Urteil, will den Hauptmann jedoch begnadigen. Das Urteil aber ist bereits vollstreckt.

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z