Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Rabenvater

DEFA-Gegenwartsfilm der Arbeitsgruppe "Babelsberg"


A3-Plakat

Jahr: 1985 / 86
Drehbuch: Karl-Heinz Heymann
Regie: Karl-Heinz Heymann
Kamera: Andreas Köfer
Musik: Rolf Fischer
 
FSK: DDR P 14
Laufzeit: 89 min
 
Darsteller:
Roland Gawlik, Alexander Korth, Gabriela Zion, Uwe Kockisch, Herbert Köfer, Thomas Putensen, Iris Bohnau, Marlis Ludwig, Gisela Bestehorn, Dieter Montag, Katrin Saß, Wolfgang Winkler, Karla Runkehl, Ilse Voigt, Manfred Müller-Kuhl, Thomas Knauf, Günter Rüger, Stanislaw Brankatschk, Karin Freiberg, Heidrun Bartholomäus, Manfred Dietzel, Sascha Konstabel, Christian Illian, Karl-Heinz Heymann, Constanze Vulpius, Günther Götze, Velia Krause, Wolfgang Sonnefeld u.a.

Inhalt:
Kinoplaktmaler Jonathan (Roland Gawlik) hatte bei seiner Scheidung vor zwei Jahren eingewilligt, seinen Sohn David (Alexander Korth) ganz seiner Ex-Frau Ruth (Gabriela Zion) zu überlassen. Am 9. Geburtstag des Jungen steht er aber plötzlich vor Ruths Tür. Inzwischen lebt Ruth aber mit einen anderen Mann, Franz (Uwe Kockisch), zusammen, der von David auch als Ersatzvater akzeptiert wird. Alle Beteiligten bemühen sich aus der neuen Situation das Beste zu machen und das Ganze mit Toleranz zu meistern. Dennoch kommt es zur Konkurrenz zwischen Franz und Jonathan.
Erst als David einen Unfall erleidet endet das Konkurrenz-Gerangel der beiden Männer. Fortan darf David Jonathan an den Wochenenden besuchen, wann immer er Lust dazu hat.
Ein letztes Abenteuer steht David aber dann doch noch ins Haus: Auf einer Reise ins Ferienlager "entführt" Jonathan den Jungen, um ein paar gemeinsame Tage zu zweit mit ihm verbringen zu können. Anschließend bringt er David ins Ferienlager zurück.


A1-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z