Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Philipp der Kleine

DEFA-Kinderfilm der Arbeitsgruppe "Johannisthal"


Plakat

Jahr: 1975 / 76
Drehbuch: Herrmann Zschoche
Regie: Herrmann Zschoche
Kamera: Günter Jaeuthe
Musik: Gunther Erdmann
 
Laufzeit: 62 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Andij Greissel, Jan Spitzer, Katrin Jakubeit, Volkmar Kleinert, Ilse Voigt, Szymon Szurmiej, Fred Delmare, Mico Pagini, Arnim Mühlstädt, Petra Kelling, Ruth Kommerell, Ursula Staack, Rose Becker, Horst Papke, Carola Braunbock, Katharina Rothärmel, Manfred Ott, Günther Polensen, Harald Wandel, Hannes Stelzer, Ulrich Meyer, Sebastian Funke, Anni Sauer u.a.

Inhalt:
Philipp (Andij Greissel) ist zu klein für sein Alter. Seine Klassenkameraden verspotten ihn, wenn er zum Beispiel in der Schule kaum an die Tafel reicht. So träumt er davon, große Taten zu vollbringen, damit die anderen ihn endlich anerkennen.
Eines Tages bekommt er von einem alten Musikalienhändler eine kleine Blockflöte. Doc ist dies keine gewöhnliche Blockflöte. Mit ihr kann man Dinge und Lebewesen größer und kleiner zaubern, nur nicht sich selbst. Mit seiner Zauberflöte sorgt Philipp nun für allerhand Aufregung: Ein Kätzchen wird zum Löwen, die Schulglocke schrumpft und der Fußball wird riesengroß. Doch viel wichtiger ist, dass Philipps Flötenspiel immer schöner wird. Sie wird so schön, dass die Leute wie verzaubert auf dem Markt stehen bleiben und seiner Musik lauschen.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q