Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Pension Boulanka

DEFA-Krimi der Gruppe "60"


DDR-Plakat

Jahr: 1964
Drehbuch: Kurt Bortfeldt, Helmut Krätzig
Regie: Helmut Krätzig
Kamera: Hans Heinrich
Musik: Wolfgang Pietsch
 
Laufzeit: 101 min
FSK: ab 12 Jahre
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Erika Pelikowsky, Christine Laszar, Doris Weikow, Bärbel Bolle, Karin Schröder, Otto Mellies, Peter Herden, Horst Weinheimer, Herbert Köfer, Ursula Braun, Erik Veldre, Ingolf Gorges, Harry Pietsch, Werner Dissel, Karl-Heinz Weiß, Herwart Grosse, Kurt Böwe, Peter Dommisch, Willi Neuenhahn, Else Grube-Deister, Hans-Edgar Stecher, Gerd Ehlers u.a.

Inhalt:
Ein Mord ist in der renomierten Artisten-Pension Boulanka geschehen. Hauptmann Brückner (Horst Weinheimer) wird mit der der Leitung der Ermittlungen beauftragt. Alle im Haus sind ehemalige Kollegen des ermordeten Artisten Jan Gruyter (Peter Herden) und somit verdächtig. Gruyters zwielichtiges Leben bietet viele unterschiedliche Motive für die Tat.
So weiß z.B. Zauberer Colanta (Herbert Köfer), dass Gruyter vor 20 Jahren Antifaschisten an die Gestapo verraten hat.
Doch schließlich führt ein unauffälliger Schlüssel-Abdruck die Kriminalisten auf die richtige Spur.Die Hundedresseurin Sievers (Christine Laszar) wird letztlich als ehemalige Komplizin und Mörderin Gruyters entlarvt. Dieser hat mit Rauschgift gehandelt.

zur Bilder-Galerie


Progress Filmprogramm, Nr. 117 / 64

zurück zur Übersicht DDR, I - Q