Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Moritz in der Litfaßsäule

DEFA-Kinderfilm der Gruppe "Johannisthal"

Moritz in der Litfaßsäule 4
Szene mit Dirk Müller und der sprechenden Katze

Jahr: 1983
Drehbuch: Rolf Losansky
Regie: Christa Kozik, Rolf Losansky
Kamera: Helmut Grewald
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 85 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
 
Darsteller:
Dirk Müller, Dieter Mann, Walfriede Schmitt, Rolf Ludwig, Rahel Bringmann, Dorit Gäbler, Dietmar Richter-Reinick, Franziska Troegner, Jörg Panknin, Gertraud Kreißig, Barbara Schnitzler, Regine Albrecht, Ruth Kommerell, Willi Neuenhahn, Theresia Wider, Hannes Stelzer u.a.

Inhalt:
Der neunjährige Moritz Zack (Dirk Müller) ist ein Junge mit sehr viel Fantasie, jedoch in seinem Tun recht langsam und behäbig. Damit hat er ständig Ärger mit seinen Mitmenschen und fühlt sich von ihnen unverstanden. Nur seine Tante Pia (Dorit Gäbler) zeigt Verständnis für den Jungen.
Eines Tages beschließt er nicht mehr nach Hause zu gehen und findet Unterschlupf in einer Litfaßsäule. Hier begegnet ihm eine sprechende Katze, mit der er Freundschaft schließt. Moritz findet dort auch noch andere Freunde – das Zirkusmädchen Kitty (Rahel Bringmann) und den Straßenfeger (Rolf Ludwig), der seine Besen in der Lifaßsäule deponiert.
Nach Gesprächen mit dem Straßenfeger kehrt Moritz schließlich wieder zu seiner Familie zurück. Dort inzwischen Tante Pia einiges „gerichtet"...

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q