Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Die Moral der Banditen

DEFA-Jugendfilm der Gruppe "Roter Kreis"
(Literaturverfilmung)

Plakat Die Moral der Banditen
Plakat

Jahr: 1975
Drehbuch: Erwin Stranka
Regie: Erwin Stranka
Kamera: Peter Brand
Musik: Uve Schikora
 
Laufzeit: 91 min
FSK:
 
Darsteller:
Henry Hübchen, Hans-Peter Reinecke, Reiner Wilhelm, Jörg Braune, Fred Delmare, Günter Rüger, Johannes Knittel, Jürgen Heinrich u.a.

Inhalt:
Im Jahre 1947 wird ein brandenburgisches Dorf von einer Bande Jugendlicher terrorisiert. Angeführt von dem gewalttätigen Albert (Reiner Wilhelm), gehen sie gegen alle vor, die ihren Moralvorstellungen nicht entsprechen: Schieber, Väter, die ihre Kinder prügeln, und die Vertreter der neuen Ordnung, die sie schon wieder bevormunden wollen.
Bürgermeister Sandberg (Hans-Peter Reinecke) und Neulehrer Lindner (Henry Hübchen) sind uneins im Vorgehen gegen die Bande. Sandberg will sie im Jugendwerkhof sehen, während Lindner an Umerziehung denkt. In Bandenmitglied Druga (Jörg Braune), einem sensiblen Jungen, der die Gewalt von Albert verabscheut, findet der Lehrer einen Partner. Das Verhältnis der Bande zu ihrem Anführer wird immer gespannter - bis ein Todesfall beim Spielen mit Munition die Wende bringt. Albert kommt in den Jugendwerkhof.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zurück zur Übersicht DDR, I - Q