Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

Mit mir nicht, Madam!

Gaunerkomödie
der DEFA, Künstlerische Arbeitsgruppe "Roter Kreis"
in Zusammenarbeit mit Bosna-Film Srajevo


Progress Filmprogramm, Nr. 39 / 69

Jahr: 1969
Drehbuch: Rolf Römer, Wolfgang Ebeling
Regie: Lothar Warneke, Roland Oehme
Kamera: Peter Krause, Hans-Jürgen Reinicke
Musik: Klaus Lenz
DVD / Video: Icestorm
FSK ab 12 Jahre
Laufzeit: 94 min
 
Darsteller:
Rolf Römer, Annekathrin Bürger, Krystyna Mikolajewska, Rolf Herricht, Milivoje Popović-Mavid, Etta Cameron, Alfredo Lugo, Manfred Krug, Peter Dommisch, Milan Bosilicic, Annemarie Brodhagen, Edwin Marian, Bosic Bošković, Karin Beewen, Monika Reeh, Marie-Lore Walter, Ingrid Lungwitz, Birgit Hegewald, Elizabeth Grabacs u.a.

Inhalt:
Mit einer Gruppe von Modeschöpfern und Mannequins sowie dem Fotografen Hasselhuhn (Rolf Herricht) reist der DDR-Journalist Thomas (Rolf Römer) zu einem internationalen Mode-Festival.Bereits auf den Flug dorthin trifft er auf einen Padre (Rolf Römer), der ihm zum Verwechseln ähnlich sieht. kaum gelandet, wird Thomas schon bald von Italienern und Briten gleichermaßen verfolgt, ohne jedoch zu wissen, wieso und weshalb. Auch die Engländerin Mabel Patrick (Annekathrin Bürger) scheint ihn zu verwechseln. Des nachts steigt sie in sein Hotelzimmer ein und durchsucht es heimlich. Nur bei der schönen Eva (Krystyna Mikolajewska) findet er Abwechselung. Mehrmals versucht er sich mit ihr zu verabreden, was jedoch wiederum stets von deren Onkel verhindert wird.
Am Tag der Modenschauen wird Eva von Mabels Leuten entführt. Thomas lockt man in Evas Wohnung.Dort wird er von Mabel empfangen, die ihn mit einer Pistole bedroht. Nun erfährt er auch die Gründe für all diese Merkwürdigkeiten: Sie hält Thomas für den jungen französischen Modeschöpfer Charles, den Thomas auf dem Flug als Padre kennengelernt hat. Charles plant, mit einer neuen Modelinie ein Pariser Modehaus wieder an die Weltspitze zu bringen, was wiederum bei Modehäusern aus Rom und London auf Entsetzen stößt. Thomas soll sich von dem Londioner Modehaus, dem Mabel angehört, anwerben lassen. Dochihm gelingt es, zu fliehen.
Unterdessen wurde Eva von Charles befreit ud ist seitdem verschwunden. Thomas, die Models und Hasselhuhn fliegen zurück nach Berlin, während die römischen und britischen Verfolger nach und nach außer Gefecht gesetzt werden. Durch einen Brief erfährt Thomas schließlich, dass Charles nie eine neue Modelinie geplant hatte, sondern dass dies nur ein Gerücht war. Noch im Flugzeug trifft Thomas dann auch Eva wieder, die Stewardess ist und so auch regelmäßig nach Berlin kommt.

Ende gut, alles gut... :-)

 


DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q