Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

zurück zur Übersicht UdSSR

Menschen und Tiere

Spielfilm in Koproduktion von DEFA und dem Gorki-Studio, Moskau


Progress Filmprogramm, Nr. 96 / 62

Jahr: 1962
Drehbuch: Sergej Gerassimow, Tamara Makarowa
Regie: Sergej Gerassimow
Kamera: Rapoport, Wladimir
Musik: Aram Chatschatufjan, Rolf Kuhl, P. Tschekalowa
 
Laufzeit: 178 min
 
Darsteller:
Fredy Barten, Shanna Bolotowna, Nikolai Eremenko,Jürgen Frohriep, Erich Giesa, Hans-Joachim Hegewald, Friedrich-Wilhelm Junge, Hans Linzer, Tamara Makarowa, Brigitte Nietzner, Gerhard Pumperia, Peter Reusse, Maria Rouvel, Marianne Rudolph, Werner Toelcke, Erika Dunkelmann, Marga Legal, Hans Klering, Evelyn Cron, Fred Düren u.a.

Inhalt:
Alexej Pawlow (Nikolai Eremenko) ist während der Leningrader Blockade in deutsche Gefangenschaft geraten uind ins KZ verschleppt worden. Nach der Befreiung zieht er als Staatenloser durch die Welt. So arbeitet er in Argentinien als Kammerdiener, in Hamburg als Chauffeur. Er lernt auf seinen Reisen gute und schlechte Menschen kennen. Und er lernt auch das Wolfsgesetz des Kapüitalismus kennen.
Heimatlos und verzweifelt steht er kurz vor dem Selbstmord, doch eine deutsche Frau rettet ihn. Alexej kehrt nun in die Sowjetunion zurück und besucht seinen Bruder in Sewastopol. Seine Schwägerin jedoch will keinen Kontakt zu dem aus dem Ausland kommenden Mann.
Daraufhin beschließt Alexej in der Industriestadrt Saporoshje ein neues Leben zu beginnen.Dabei findet er in der Ärztin Anne (Tamara Makarowa), der während des Krieges das Leben gerettet hatte, eine Vertraute.

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

zurück zur Übersicht UdSSR