Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Die Meere rufen

DEFA-Spielfilm

Jahr: 1951
Drehbuch: Jan Petersen, Otto Bernhard Wendler
Regie: Eduard Kubat
Kamera: Emil Schünemann
Musik: Horst Hanns Sieber
 
Laufzeit: 86 min
 
Darsteller:
Hans Klering, Käte Alving, Evamaria Barth, Helmut Ahner, Herbert Richter, Magdalene von Nussbaum, Viola Recklies, Hans-Joachim Martens, Johannes Schmidt, Martin Flörchinger, Walter B. Schulz, Hans Maikowski, Ursula Rank, Willi Narloch, Gustav Püttjer, Friedrich Siemers, Fredy Barten, Alfred Maack, Herbert Kiper, Wolfgang Erich Parge, Günther Ballier, Hans Schille, Paul Knopf, Ursula Burghard, Oswald Foerderer, Elfriede Dugall, Hermann Götze, Oskar Höcker, Albrecht Bethge, Georg Dücker, Eva Schwarcz, Friedrich Teitge, Walter Lendrich, Kurt Jung-Alsen, Siegfried Weiß u.a.

Inhalt:
In den Nachkriegsjahren wird in dem kleinen Fischerdorf Wolkow ein neuer Fischereibetrieb aufgebaut. Dort bewirbt sich auch Ernst Reinhardt (Hans Klering) für eine neue Arbeitsstelle. Da seine Tochter in Westdeutschland lebt, reist er dorthin, um sie zurückzuholen. Doch auf seiner Reise nach Westdeutschland wird er vom amerikanischen Geheimdienst erpresst. Man weiß, dass er im neuen Betrieb auf dem Fragebogen seine ehemalige Mitgliedschaft in deer NSDAP verschwiegen hat. Damit soll er nun dem Geheimdienst gefügig gemacht werden. Doch Ernst lässt sich nicht erpressen und geht stattdessen zur Betriebsleitung.

zurück zur Übersicht DDR, I - Q