Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

Der Mann mit dem Ring im Ohr

DEFA- Spielfilm der Gruppe "Johannisthal"
nach Bernhard Seegers Roman "Der Harmonikaspieler"


A3-Plakat

Jahr: 1983 / 84
Szenarium: Wolfgang Ebeling
Regie: Joachim Hasler
Kamera: Hans Heinrich
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
FSK: DDR P 14
Laufzeit: 87 min
 
Darsteller:
Vladimir Gaitan, Oana Pellea, Dominica Pellea, Heidrun Perdelwitz, Jörg Panknin, Lotte Loebinger, Karin Düwel, Peter Bause, Erik S. Klein, Heidemarie Wenzel, Rudolf Ulrich, Ruth Kommerell, Helmut Schreiber u.a.

Inhalt:
Der Zimmermann Tillmann Rutenschneider (Vladimir Gaitan) ist jahrelang umher gezogen. 1932 kommt er als Dreißigjähriger mit einer fremdländischen Frau (Oana Pellea) und einem Kind in sein märkisches Heimatdorf zurück. Doch schon bald werden beide Opfer der neuen Rassengesetze, Sein Haus wird in Brand gesteckt, Frau und Kind kommen in den Flammen ums Leben. Er selbst wird ins KZ verbracht.
Nach der Befreiung geht er wiederum in sein Heimatdorf zurück. Er gründet eine neue Familie und baut ein neues Haus. Mit Umsiedlern schließt er sich zu einer Genossenschaft zusammen, wobei sie die Bodenreform auf eigene Weise durchsetzen.
Schließlich verschuldet Tillmann sich, gerät in Schwierigkeiten und muss in Haft. Um die Schulden begleichen zu können, muss er sein neu erbautes Haus verkaufen.
Als er aus der Haft entlassen wird macht er sich erneut in sein Dorf auf.


A1-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q