Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Lissy

DEFA-Spielfilm

PFP Lissy
Progress Filmprogramm Nr. 64 / 57

Jahr: 1956 / 57
Drehbuch: Alex Wedding, Konrad Wolf
Regie: Konrad Wolf
Kamera: Werner Bergmann
Musik: Joachim Werzlau
 
Laufzeit: 89 min
FSK:
 
Darsteller:
Sonja Sutter, Horst Drinda, Hans-Peter Minetti, Kurt Oligmüller, Gerhard Bienert, Else Wolz, Raimund Schelcher, Christa Gottschalk, Mathilde Danegger, Horst Friedrich, Willi Schwabe, Axel Triebel, Gerd Michael Henneberg u.a.

Inhalt:
Im Jahre 1932 will Lissy (Sonja Sutter), Tochter eines sozialdemokratischen Arbeiters und alten Gewerkschaftlers (Gerhard Bienert), aus dem öden Berliner Hinterhaus-Milieu ausbrechen. Sie lernt Alfred Fromeyer (Horst Drinda) kennen und verliebt sich in ihm. Fromeyer verspricht Lissy eine gesicherte Zukunft als Angestellten-Gattin. Doch schon bald stellt sich Nachwuchs ein. Als Alfred seine Arbeit verliert, lässt er sich von den Nazi-Parolen der damaligen Zeit blenden und wird SA-Sturmführer.
Auch Lissys Bruder Paul (Hans-Peter Minetti) , der früher bei der Roten Jungfront war, trägt jetzt die SA-Uniform. Doch seine kommunistische Vergangenheit holt ihn bald ein und so wird Paul eines Tages hinterrücks von den Nazis erschossen.
Lissy werden durch die Ermordung ihres Bruders die Augen geöffnet. Sie kann und will nun nicht mehr länger Fromeyers Frau bleiben.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q