Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Das Lied der Matrosen

DEFA-Spielfilm

Jahr: 1958
Drehbuch: Karl Georg Egel, Paul Wiens
Regie: Kurt Maetzig, Günter Reisch
Kamera: Joachim Hasler, Otto Merz
Musik: Wilhelm Neef
Gesang: Karl-Heinz Weichert
 
Laufzeit: 126 min
FSK: ab 12 Jahre
 
Darsteller:
Günther Simon, Raimund Schelcher, Friedrich Wilhelm Will, Ulrich Thein, Horst Kube, Hilmar Thate, Wolfgang Langhoff, Ekkehard Schall, Jochen Thomas, Stefan Lisewski, Rita Gödikmeier, Wladimir Guliajew, Hans Finohr, Elfriede Nee, Wolf Beneckendorff, Adolf Peter Hoffmann, Wolfgang Brunecker, Horst Schönemann, Hans Wolf Rentzow, Walter E. Fuß, Roman Silberstein, Werner Lierck, Fred Düren, Willi Neuenhahn, Dieter Klammand, Kurt Werkhaus, Monika Lennartz, Rolf Römer, Kay Sikor, Rainer Adler, Manfred Müller, Karl Brenk, Sophie Nieber-Herzog, Eduard von Winterstein, Peter Kiwitt, Werner Wieland, Kurt Steingraf, Senta Bonacker, Max Klingberg, Siegfried Weiß, Juri Michailkow, Fred Delmare, Günther Grabbert, Nico Turoff, Fred Ludwig, Peter Dommisch, Carola Braunbock, Sabine Thalbach, Helmut Schreiber, Theresia Wider, Johannes Wieke, Karl Sturm, Anna-Marie Besendahl, Christoph Beyertt u.a.

Inhalt:
Dieser Film hat den Kieler Matrosenaufstand als historischen Hintergrund.Deutsche und russische Soldaten haben sich während der Oktoberrevolution 1917 in Russland verbrüdert. Durch die Entwaffnung ihrer Offiziere haben der Maschinist Henne Lobke (Ulrich Thein) und der Heizer Jens Kasten (Horst Kube) verhindert, dass ein russischer Frachter versenkt wird. Auch in Deutschland wächst inzwischen die revolutionäre Stimmung. Die Admiralität befiehlt schließlich die Aktion "Nibelungen" gegen England, um damit die deutsche Flotte der Vernichtung preiszugeben und somit die revolutionären Aktivitäten der Matrosen zu unterdrücken. Doch die Matrosen und Soldaten unterschiedlicher politischer Gruppierungen verweigern sich diesem Befehl.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q