Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Liebesfallen

DEFA-Filmkomödie der Gruppe "Berlin"
(Literaturverfilmung)

Plakat Liebesfallen
Plakat

Jahr: 1975 / 76
Drehbuch: Werner W. Wallroth
Regie: Werner W. Wallroth
Kamera: Werner Bergmann
Musik: Walter Kubiczek
 
Laufzeit: 109 min
FSK:
 
Darsteller:
Marianne Wünscher, Fred Delmare, Eva-Maria Hagen, Heidemarie Wenzel, Dieter Wien, Angela Brunner, Herbert Köfer, Edwin Marian, Nina Hagen, Werner Lierck, Theresia Wider, Carl-Heinz Choynski, Thomas Lück u.a.

Inhalt:
Der Liebesreigen beginnt beim Schiffskoch Udo Klüterjahn (Fred Delmare), der mit Segelboot und delikaten Gerichten Frauen angelt und letztlich selber ins Netz geht - in Bettinas (Marianne Wünscher). Deren frisches Eheglück macht Renate Mauerbusch (Heidemarie Wenzel), Abteilungsleiterin des Textilbetriebes, neidisch. Sie hat es schon länger auf ihren Pensionsmitbewohner Dr. Biebermann (Dieter Wien) abgesehen, doch leider ist es ihr Vermieter Reitstock (Thomas Lück), der sich ständig "ganz aus Versehen" in der Zimmertür irrt. Mit dessen Frau (Eva-Maria Hagen) schmiedet sie ein Komplott, das die Herren an die Seite der richtigen Damen bringt. Damit fällt Dr. Biebermann als Hoffnung für seine Sekretärin Gebriele Metzke (Angela Brunner) aus, die das Eheglück nun mit einer Heiratsannonce sucht. Da ihr die Bewerber nicht zusagen, dreht sie den Spieß um, bewirbt sich selbst und findet Professor Kallmann (Herbert Köfer) "zwecks Heirat". Der forscht gerade in einem Betrieb über die Selbstverwirklichung der Frau. Dort erregt die von Männern sehr begehrte junge Liane (Nina Hagen) die Eifersucht der Kolleginnen, die ihr zwecks "Moralbelehrung" den neuen BGL-Vorsitzenden (Carl-Heinz Choynski) schicken. Und der, mit zwei Kindern und von der Frau verlassen, ist für Liane der Richtige.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zurück zur Übersicht DDR, I - Q