Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

Leuchtfeuer

Spielfilm-Koproduktion von
DEFA und Pandora Film, Stockholm


DVD-Cover

Jahr: 1954
Drehbuch: Wolfgang Staudte, Werner Jörg Lüddecke
Regie: Wolfgang Staudte
Kamera: Robert Baberske
Musik: Herbert Windt
 
DVD: Icestorm
FSK: ab 12 Jahre
Laufzeit: 95 min
 
Darsteller:
Leonhard Ritter, Horst Naumann, Jochen Thomas, Friedrich Gnaß, Hans Klering, Ulrich von der Trenck, Kurt Oligmüller, Hans Schille, Johannes Schmidt, Paul Pfingst, Erwin Wittmer, Martin Angermann, Julius Klee, Frank Michelis, Alfred Struwe, Claus Peter Lüttgen, Heino Biesenthal, Barbara Adolph, Waltraut Kramm, Maria Wendt, Lisa Wehn, Ursula Kempert, Gertrud Seelhorst, Ricarda Benndorf, Else Korén, Hela Gruel, Elfriede Florin, Irene Eisermann, Maly Delschaft, Kurt Mikulski, Alfred Maack, Herbert Richter, Joe Münch-Harris, Heinz Kammer, Friedrich Richter, Heinz Keunke, Willi Schwabe, Hans-Jürgen Jürgens, Horst Kube, Raimund Schelcher, Kurt Arndt, Gerhard Lau, Joe Schorn, Johannes Maus, Anna-Marie Besendahl, Lou Seitz, Harry Merkel, Egon Vogel, Fritz Decho, Karl Brenk, Lutz Götz, Emil Leser, Otto Sommer, Walter B. Schulz, Oswald Foerderer, Georg Helge u.a.

Inhalt:
Während eines harten Winters gehen den Bewohnern einer kargen Fischerinsel die Lebensmittel aus. deshalb schicken sie ein Boot mit drei Abgesandten los, die auf dem Festland Lebensmittel beschaffen sollen. Doch das Boot kehrt nicht zurück und die Not auf der Insel wird immer größer.
Schließlich wissen sich die Zurückgebliebenen nicht anders zu helfen, als auf Strandgut von verunglückten Schiffen zu hoffen. Der Leuchtturmwärter (Leonhard Ritter) versieht seinen Dienst zunächst noch gewissenhaft weiter. Doch dann kann er dem Druck der Fischer nicht mehr widerstehen und löscht die Lichter des Leuchtturms. Bald darauf kollidiert tatsächlich ein Schiff mit den Felsklippen vor der Insel und versinkt. Jedoch stellt sich heraus, dass es nicht das erwartete Frachtschiff ist, sondern ein Schiff mit Kindern an Bord.
Ihrer Schuld bewußt, tun die Fischer alles ihnen Mögliche, um den Verunglückten zu helfen. Alle können so gerettet werden.
Doch als dann das kleine zum Festland entsandte Boot doch noch zurückkehrt, verunglückt auch dieses und die drei Abgesandten kommen ums Leben.

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q