Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Leben mit Uwe

DEFA-Filmdrama der Gruppe "Roter Kreis"

Plakat Leben mit Uwe

Jahr: 1974
Drehbuch: Siegfried Pitschmann, Lothar Warneke
Regie: Lothar Warneke
Kamera: Claus Neumann
Musik: Gerhard Rosenfeld
 
Laufzeit: 102 min
 
Darsteller:
Karin Gregorek, Eberhard Esche, Cox Habbema, Dieter Mann, Friedo Solter, Carl-Heinz Choynski, Rolf Hoppe, Ute Harthun, Renate von Wangenheim, Ruth Kommerell, Renate Reinecke, Jürgen Heinrich, Micaela Kreißler u.a.

Inhalt:
Der Biologe Uwe Polzin (Eberhard Esche) steht vor der Verteidigung seiner Dissertation. Es ist ein Tag, der ihn nachdenken lässt über sein bisheriges Leben. Seine Frau Alla (Cox Habbema) trägt sich mit Scheidungsgedanken.
Beide haben immer alles gewollt, Erfüllung in der Arbeit und in der Liebe. Sie waren sich einig, auch darüber, dass dies nicht einfach sein wird. Uwes wissenschaftliche Arbeit fordert den größten Teil seiner Zeit und Energie, für Alla und die beiden Kinder ist oft nicht viel geblieben. Alla, die ihre Arbeit als Dolmetscherin ebenso liebt, musste oft zurückstecken, der Familie wegen. Sie fühlt sich ausgenutzt.
Uwe vergleicht sein Leben mit dem seiner Schwester Ruth (Karin Gregorek), die Ärztin ist. Sie hat, um sich ihrem Beruf ganz widmen zu können, auf eine Familie verzichtet. Für Uwe scheint dies keine Alternative. Auch Alla hat an diesem Tag über vieles nachgedacht, und als Uwe zur Verteidigung seiner Dissertation im Hörsaal erscheint, sitzt Alla unter den Zuhörern.


(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zurück zur Übersicht DDR, I - Q