Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A- H

Aus dem Leben eines Taugenichts

DEFA-Spielfilm der Arbeitsgruppe "Berlin"
nach einer Novelle von Joseph von Eichendorff


DVD-Cover

Jahr: 1972 / 73
Drehbuch: Celino Bleiweiß
Regie: Celino Bleiweiß
Kamera: Günter Jaeuthe
Musik: Gesang: Dean Reed
 
Laufzeit: 96 min
FSK: DDR P 14
 
Darsteller:
Dean Reed, Anna Dziadyk, Gudrun Jochmann, Monica Bielenstein, Hannelore Elsner, Monika Woytowicz, Gerry Wolff, Arno Wyzniewski, Christel Bodenstein, Peter Biele, Walter Lendrich, Hannes Fischer, Ottofritz Gaillard, Jochen Kretschmer, Gheorge Gima, Roland Knasppe, Werner Schoch, Robert Trösch, Manfred Otto, Marieta Rares, Mircea Breazu, Nicolae Secáreanu, Aimée Iacobescu, Paul Sbrentea, Carin Abicht, Angelika Adler, Walter Bechstein, Hans Kopprasch, Hans-Georg Körbel, Dinú Vsile, Ina Woytowicz, Anna Dymna, Peter Reusse, Enrico Migliore, Rosemarie Herzog, Lamberto Guerzani, Ettore Gaipa, Ingrid Rentsch, Nico Turoff u.a.

Snchronsprecher:
Peter Reusse (Taugenichts), Eva-Maria Hagen, Enrico Migliore, Rosemarie Herzog, Lamberto Guerzani, Ettore Gaipa, Ingrid Rentsch, Nico Turoff, Walter Wickenhauser

Inhalt:
"Taugenichts" (Dean Reed) durchwandert nur mit seiner Geige ausgestattet ohne Geld und ohne Arbeit die Lande. Seine Lieder singt und spielt er bevorzugt für schöne Frauen, denen er unterwegs begegnet. Zwei von ihnen besorgen ihm eine Anstellung als Gärtner in einem feudalen Schloss. Er fühlt sich dort jedoch nicht allzu lange wohl und so zieht er weiter. Er verdingt sich dann als Zoll-Eintreiber, was ihm aber genauso wenig zusagt. Zum Schluss wandert er nach Italien, wo er suich dem Räuberhauptmann Rinaldo Rinaldini (Gerry Wolff) und dessen Bande anschließt. Hier trifft er auch das Ziel seiner Odyssee - seine große Liebe.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H