Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Der kleine Kuno

DEFA-Kinderfilm


Progress Kinder-Filmprogramm Nr.

Jahr: 1958 / 59
Szenarium: Peter Brock
Regie: Kurt Jung-Alsen
Kamera: Otto Merz
Musik: Gerhard Wohlgemuth
 
Laufzeit: 52 min
 
Darsteller:
Margit Schaumäker, Rudolf Ulrich, Charlotte Küter, Helga Raumer, Günther Simon, Horst Kube, Jochen Diestelmann, Siegfried Ewert, Fritz-Ernst Fechner, Martin Flörchinger, Monika Bergen, Erika Stiska, Stefan Lisewski, Ilse Kuklinski, Rolf Ludwig, Vera Oelschlegel u.a.

Inhalt:
Schon lange fragt sich der 6jährige Kuno (Siegfried Ewert), was die Erwachsenen eigentlich nachts machen. Irgendwann beschließt er, der Sache nachzugehen und eine Antwort zu finden.Eines nachts, als er allein zu Hause ist, begibt er sich hinaus auf die nächtlichen Straßen, wandert ziellos umher und erlebt dabei die unterschiedlichsten Dinge. So wird er Zeuge eines Feuerwehr-Einsatzes, schaut einer Parade-Übung der NVA anlässlich des bevorstehenden Republikgeburtstages zu, trifft einen farbigen Sänger und läuft schließlich einem Volkspolizisten in die Arme.
Der Polizist bringt den kleinen Jungen in die Zeitungsdruckerei, wo sein Vater (Rudolf Ulrich) arbeitet. Doch ist damit Kunos Odyssee noch nicht beendet. Gemeinsam mit einem Journalisten (Rolf Ludwig) darf er ein Lokomotivwerk besuchen.
Zum Schluss nimmt ihn seine Mutter (Margit Schaumäker) in der Straßenbahn mit zurück in die Wohnung. Der Junge hat nun ein Bild davon gewonnen, was die Großen so anstellen, während er zu Hause schläft, ist er zufrieden damit und verspricht seinen Eltern zukünftig keinen Kummer mehr durch ähnliche Eskapaden zu bereiten.


Plakat

zurück zur Übersicht DDR, I - Q