Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht CSSR-Filme

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Der Katzenprinz

Märchenfilm in Koproduktion
des Filmstudio Barrandov Prag, Dramaturgengruppe Ota Hofman
und der DEFA, Arbeitsgruppe "Roter Kreis"


Plakat

Jahr: 1978 / 79
Drehbuch: Ota Koval
Regie: Ota Koval
Kamera: Andrej Barla, Pavel Dosoudil
Musik: Luboš Sluka
 
DVD: Icestorm
FSK: ohne Altersbegrenzung
Laufzeit: 82 min
 
Darsteller:
Pavel Hachle, Žaneta Fuchsová, Winfried Glatzeder, Jana Andrsová-Večtomová, Vlastimil Hašek, Bohumil Vávra, Tereza Brodská, Valerie Kaplanová, Jaroslava Schallerová, Kurt Sperling u.a.

Inhalt:
Radek (Pavel Hachle) zieht zusammen mit seinen Eltern (Jana Andrsová-Večtomová + Vlastimil Hašek), seiner Schwester Teresa (Žaneta Fuchsová) und seiner Katze Liesel in ein Schloß ein. Dort arbeitet Herr Albert (Winfried Glatzeder) als Restaurateur. Das ist ein unheimlich wirkender Mann, der Katzen und Kinder hasst und vor dem sich die Kinder fürchten. Als Herr Albert die Katze Liesel und ihre Jungen im Fluss ertränken will, versuchen Radek und Teresa die Tiere zu retten. Doch sie kommen leider zu spät.
In der Nacht dann verwandelt sich Radek in einen Prinzen und macht sich mit seiner Schwester auf, ein Lebenselixier für die Katzen zu suchen. Nach zahlreichen Abenteuern finden sie auch tatsächlich das Lebenswasser und kehren damit wohlbehalten zum Schloss zurück. Durch eine Ungeschicklichkeit wird das Lebenselixier jedoch über alle im Schloss wohnenden Lebewesen verteilt. Das führt dazu, dass nicht nur die Katzen wiederbelebt werden, sondern es macht auch die Menschen fröhlich und freundlich.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht CSSR-Filme

zurück zur Übersicht DDR, I - Q