Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Karriere

DEFA-Spielfilm
nach der Erzählung "Die Anzeige", in: "Ferien am Feuer" von Egon Richter


Plakat

Jahr: 1968 - 71
Szenarium: Heiner Carow, Hermann Herlinghaus, Claus Küchenmeister
Regie: Heiner Carow
Kamera: Jürgen Brauer
Musik: Peter Gotthardt, Dietrich Kittner (Lieder)
 
Laufzeit: 84 min
 
Darsteller:
Gert Krause-Melzer, Rüdiger Joswig, Katja Paryla, Horst Hiemer, Rolf Ludwig, Brigitte Krause, Jürgen Hentsch, Ilse Bastubbe, Vsevolod Safonov, Gerd Micheel, Christian Stövesand, Elke Brosch, Norbert Christian, Gert Gütschow, Thomas Langhoff, Friedrich Hitzer, Dorothea Meissner, Hans Hardt-Hardtloff, Ute Christensen, Viktor Perewalow, Erich Gerberding, Ursula Stumpf, Günter Schubert, Ursula Stövesand, Hans Teuscher, Hans Joachim Theil, Günter Berger, Ulrich Teschner, Wilfried Kretschmer, Otto Klewe, Annelise Matschulat, Joachim Pape, Peter Andrees, Karin Beewen, Eckhard Bilz, Clarissa Freistedt, Horst Giese, Otto Krieg-Helbig, Angelika Kube, Heiner-Walter Märke, Gerd Staiger, Susanne Schering, Eva Schäfer, Monika Kunstmann, Hannelore Appe, Karlheinz Siewert u.a.

Inhalt:
Günter Walcher (Horst Hiemer / Gert Krause-Melzer) ist ein unpolitischer westdeutscher Durchschnittsbürger, arbeitsamer Angestellter eines Konzerns, ein kleines Rad im Getriebe. Ihm wird die Beförderung zum Abteilungsleiter angeboten, wenn er einen Grund für die Entlassung des kommunistischen Betriebsratsvorsitzenden Zacharias (Friedrich Hitzer) findet.
Walcher befindet sich im Gewissenskonflikt. Er erinnert sich, wie er während des Krieges als Hitlerjunge schon einmal am Tod eines Menschen schuldig wurde. Dennoch wirft er alle moralischen Bedenken über Bord und denunziert seinen Kollegen. Die Karriere ist ihm das höhere Gut.

Für große Teile des Films wurde das Material von "Die Russen kommen", der 1968 verboten wurde, verwendet.
(Quelle: www.filmportal.de)

zurück zur Übersicht DDR, I - Q