Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Karla

DEFA-Spielfilm der Arbeitsgruppe "Berlin"


DVD-Cover

Jahr: 1965 / 66
Drehbuch: Herrmann Zschoche
Regie: Herrmann Zschoche
Kamera: Günter Ost
Musik: Georg Katzer
 
Laufzeit: 134 min
DVD: Icestorm
FSK:
 
Darsteller:
Jutta Hoffmann, Jürgen Hentsch, Hans Hardt-Hardtloff, Inge Keller, Gisela Morgen, Herwart Grosse, Rolf Hoppe, Jörg Knochée, Klaus-Peter Pleßow, Jürgen Krumrey, Heidemarie Schneider, Dieter Wien, Harald Moszdorf, Fred Delmare, Peter Sturm, Anne-Kathrein Kretzschmar, Karin Steinbach, Regine Albrecht, Michael Höhne, Else Sanden, Brigitte Lindenberg u.a.

Inhalt:
Karla (Jutta Hoffmann) ist frisch gebackene Lehrerin . Voller Ideale tritt sie ihre erste Stelle an einer Schule an. Zu kritischen, selbstständig denkenden Menschen will sie ihre Schüler erziehen. Doch Direktor Hirte (Hans Hardt-Hardtloff), ein von den Kriegs- und Nachkriegserfahrungen geprägter Pädagoge, weist sie schon bald in die Schranken des Lehrplans und vor allem aber den Grundsätzen der sozialistischen Erziehungsziele.
Ein Schüler findet ein altes Foto und glaubt darauf den Direktor in einer SA-Unifiorm erkennen zu können. Damit versucht er den Mann bloßzustellen.
Auch Karla ist irritiert. Es stellt sich jedoch heraus, dass das Foto von einer Laienspielgruppe aus dem Jahre 1948 stammt. Auch  Karlas Beziehung zu dem "ausgestiegenen" Journalisten Kaspar (Jürgen Hentsch) missfällt der Schulbehhörde. Schließlich versetzt man Karla an eine andere Schule.

Mitte der 60er Jahre hatte der Film keine Chance in der DDR. Er verschwand wie die meisten 65er Filme im Archiv. Erst nach der Wende wurde er aufgeführt.

zur Bilder-Galerie


Plakat

zurück zur Übersicht DDR, I - Q