Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

zurück zur Übersicht Fernsehfilme

Junge Frau von 1914

DEFA-Literaturverfilmung für das Fernsehen der DDR
nach dem gleichnamigen Roman von Arnold Zweig

lief auch im Kino


Plakat

Jahr: 1969
Drehbuch: Heinz Kamnitzer
Regie: Egon Günther
Kamera: Erich Gusko
Musik-Beratung: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 77 / 79 min
FSK: ab 12 Jahre
Video / DVD: Welt Edition (in einer Sammelbox mit 16 weiteren Filmen)
 
Darsteller:
Jutta Hoffmann, Klaus Piontek, Inge Keller, Fred Düren, Martin Flörchinger, Thomas Wolff, Heidemarie Wenzel, Erwin Nowiaszak, Zofia Rysiówna, Else Grube-Deister, Manfred Krug, Ruth Kommerell, Johannes Wieke, Norbert Christian, Jürgen Holtz, Tessy Bortfeldt, Winfried Glatzeder, Friedrich Teitge, Kurt Kachlicki, Otto Busse, Sepp Klose, Heinz Laggies, Walter Lendrich, Wolfgang Pampel, Horst Papke, Maria Rouvel, Willi Schwabe, Kurt Sperling, Jan Spitzer, Ernst Steiner, Hanna Rieger, Carmen-Maja Antoni, Günter Sonnenberg, Wolfgang Greese, Fred Delmare, Rolf Ripperger, Lothar Förster, Rosa Lotze, Ilse Bastubbe, Christel Fischer, Otto Erich Edenharter, Wilhelm Werkmeister, Dieter Schindelbauer, Angela Brunner u.a.

Inhalt:
Die Liebe des mittellosen Schriftstellers Werner Bertin (Klaus Piontek) zur Bankierstochter Leonore (Jutta Hoffmann) steht unter keinem guten Stern: Erst muß die Beziehung vor den Eltern verheimlicht werden, dann muß Werner fürs Vaterland in den Ersten Weltkrieg…

Arnold Zweig, nach dessen Roman dieses stimmige Zeitporträt entstand, kämpfte ebenfalls ab 1915 in Verdun und Serbien.
(Quelle: TV-Spielfilm)

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

zurück zur Übersicht Fernsehfilme