Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

Der junge Engländer

DEFA-Film der Künstlerischen Arbeitsgruppe "Satirischer Kurzfilm"
nach einem Märchen von Wilhelm Hauff


DDR-Plakat

Jahr: 1958
Drehbuch: Susanne Dancker, Gottfried Kolditz, Lothar Kusche (Text)
Regie: Gottfried Kolditz
Kamera: Günter Eisinger
Musik: Hans Hendrik Wehding
Laufzeit: 70 min.
FSK: ohne Altersbeschränkung
VHS / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Jean Soubeyran, Paul Lewitt, Josef-Peter Burgwinkel, Charlotte Brummerhoff, Rita Zabekow, Hans Joachim Dürr, Peter Teuber, Peter Höffner, Otto Eduard Stübler, Anneliese Reppel, Brigitte Hosalla, Wolf Beneckendorff, Senta Cordel, Carola Braunbock, Elfriede Florin, Hildegard Wensch, Sieglinde Lucker, Hannelore Lottis, Heinz Schubert, Günter Griebsch, Myriam Sello-Christian, Rudi Schiemann, Renate Tschenett, Norbert Christian, Günther Götze, Max Klingberg, heino Kurth, Karla CZieslick, Anneliese Schmidt, Marlene Schellong, Karl Deliga, Christiane von Trümbach, Inka Unverzagt, Alfred Kalkreuth, Ingrid Krassow

Sprecher:
Herwart Grosse

Inhalt:
Eine mit modernen Elementen versehene Pantomime nach Wilhelm Hauffs Märchen.
Der Film führt ins süddeutsche Städtchen Grünwiesel des Jahres 1825. Dorthin hat sich ein Fremder zurückgezogen, um ein ruhiges Leben zu führen. Doch er ist dem kleionbürgerlichen Spießertum des Städtchens ein Dorn im Auge. Eines Tages kommt ein Zirkus in die Stadt und der fremde präsentiert den Bewohnern seinen "Neffen". Wegen dessen ungewöhnlicher Erscheinung und Sitten glauben die Einwohner in ihm einer Engländer zu erkennen. Er wird hofiert, die Einwohner ahmen ihm nach und man präsentiert ihm die heiratsfähigen Töchter der Stadt.
Als dann die Huldigungen auf dem Höhepunkt angelangt sind, macht der Fremde seinem Scherz ein Ende und eröffnet den Spießbürgern, wem sie die ganze Zeit nachgeäfft haben: Einem dressierten Affen aus dem Zirkus.


Progress Filmprogramm Nr. 94 / 58

zur Bildergalerie


VHS-Cover

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q