Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht Fernsehfilme

Jorinde und Joringel

Märchenfilm des Fernsehens der DDR
nach dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm


DVD-Cover

Jahr: 1985
Drehbuch: Wera + Claus Küchenmeister
Regie: Wolfgang Hübner
Kamera: Hartwig Strobel
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 76 min
FSK: ab 12 Jahre
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Susanne Lüning, Thomas Stecher, Jutta Wachowiak, Walfriede Schmitt, Hans-Peter Reinecke, Volkmar Kleinert, Günter Junghans, Micael Gerber u.a.

Inhalt:
Das Mädchen Jorinde (Susanne Lüning) und der Findelknabe Joringel (Thomas Stecher) wachsen behütet in einer Bauernkate hinter dem Moor auf. Doch der dichte Wald in ihrer Nähe birgt tiefe Geheimnisse. Eine Zauberin (Jutta Wachowiak), allgegenwärtig als Eule, Wacholderbaum oder in Feengestalt, holt die schöne Jorinde eines Tages zu sich. Bekümmert bleiben Mutter (Walfriede Schmitt), Vater (Hans-Peter Reinecke) und Joringel zurück. Dieser liebt Jorinde jedoch mehr als ein Bruder es vermag. Entschlossen macht er sich auf die Suche nach Jorinde. Obwohl ihm die Zauberin die Vergeblichkeit seines Suchens weismachen will, gelingt es ihm, seine Geliebte auf einem verwunschenen Schloss wiederzufinden. Dort lebt sie verzaubert, neben vielen anderen Schönen, unerreichbar für die Wirklichkeit. Der besonderen Kraft der Liebe zwischen den beiden aber ist es gegeben, dass Joringel, die in eine Nachtigall verwandelte Jorinde unter vielen anderen Nachtigallen erkennt. Der Zauber erlischt. Doch kehrt erst Frieden ein, als Joringel seine Familie vor Plünderern bewahrt und diese im Kampf besiegt.

(Quelle: Amazon / Icestorm)

zurück zur Übersicht Fernsehfilme