Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Forum
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Je t´aime, chérie

DEFA-Spielfilm der Gruppe "Berlin"


Plakat

Jahr: 1985 / 86
Drehbuch: Roland Oehme
Regie: Roland Oehme
Kamera: Peter Brand
Musik: Thomas Natschinski
 
Laufzeit: 85 min
FSK: DDR P14
Video / DVD:
 
Darsteller:
Marie Gruber, Peter Kube, Swetosar Nedeltschew, Kiril Janew, Anna Petrowa, Gerd Staiger, Günter Junghans, Marieta Kalapova, Sabine Unger, Ognjan Usonow u.a.

Inhalt:
Nach einer Nacht am Strand sind der Berliner Arbeiterin Martina (Marie Gruber) von ihrem geheimnisvollen Liebhaber nur die drei Worte "Je t´aime, chérie" und ein bulgarisches Volleyball-Trikot geblieben. Die nacht blieb jedoch nicht ohne Folgen - Marie wurde schwanger. Nach der Geburt ihres Kindes bricht Marie nach Bulgarien auf, um nach dem Vater des Kindes zu suchen. Begleitet wird sie von Thomas (Peter Kube), ein Angestellter der DDR-Botschaft, der als Diplomat zur Seite stehen soll.
Doch erweist sich die Suche als außerordentlich kompliziert. Ihre Odyssee endet nach mehreren Fehlschlägen auf einer Hochzeitsfeier eines Nationalspielers. Der muss Martinas Meinung zufolge der Vater ihres Kindes sein. Sie besitzt ja schließlich sein Trikot als Beweis. Der bulgarische Volleyballer muss sie jedoch enttäuschen. Nach dem besagtem Spiel hat er das Trikot mit einem DDR-Volleyballer getauscht. Somit muss der frisch gebackene Vater von Maries Kind also in der DDR zu finden sein.

zurück zur Übersicht DDR, I - Q