Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Jahrgang 45

DEFA-Gegenwartsfilm


DVD-Cover

Jahr: 1966
Drehbuch: Klaus Poche, Jürgen Böttcher
Regie: Jürgen Böttcher
Kamera: Roland Gräf
Musik: Matthias Suschke
Gesang: Eva-Maria Hagen
 
Laufzeit: 94 min
FSK: ab 6 Jahre
DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Monika Hildebrandt, Rolf Römer, Paul Eichbaum, Holger Mahlich, Gesine Rosenberg, Walter Stolp, Werner Kanitz, Ingo Koster, Anita Okon, Ruth Kommerell, A. R. Penck u.a.

Inhalt:
Lisa (Monika Hildebrandt) ist Krankenschwester, Alfred (Rolf Römer) Automechaniker. Beide leben in einer winzigen Altbau-Wohnung im Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg. Nach zwei Jahren Ehe scheinen beide sich nichts mehr sagen zu haben. Die Scheidung ist eingereicht
Alfred hat ein paar Tage Urlaub genommen und lebt ohne Ziel in den Tag hinein. Dennoch ist er auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem. Lisa versteht seine Beweggründe für die Scheidung nicht so recht. Doch sie kämpft auch nicht für den Erhalt ihrer Ehe.
Schließlich wird Alfred auch der Urlaub zu eintönig. Lieber geht er in seiner Autowerkstatt unentgeltlich arbeiten als sich zu Hause zu langweilen. Der Kaderleiter (Walter Stolp) macht ihn dort wegen der gescheiterten Ehe moralische Vorwürfe.
Ob Lisa und Alfred wieder zusammenfinden lässt der Film jedoch offen.

Böttcher, 1990:
„Spielfilme wollte ich machen. Aber authentische, aus der unmittelbaren Wirklichkeit heraus entwickelte, worin auch die Alltagshärten nicht verschwiegen werden.“

Jürgen Böttcher musste auf Weisung von Kulturfunktionären die Arbeiten an seinem Film 1966 abbrechen, da diese darin eine "Heroisierung der Abseitigen" sahen. Erst 1990 wurde "Jahrgang 45" uraufgeführt. 2014 / 15 erfolgte eine Restaurierung des Films durch die DEFA-Stiftung im 4K-Workflow.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q