Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht CSSR-Stars

Jana Brejchová

Jana Brejchova

Geburtsdatum: 20.01.1940 in Prag
 
Kurzbiographie: - debütierte bereits 1954 als Schülerin in "Kinder einer großen Liebe" von Jirí Sequenz
- nach der Schule zunächst als Angestellte beschäftigt
- 1956 erneute Verpflichtung zu einem Film
- hat sich seitdem zu einer vielseitigen Schauspielerin entwickelt
- heiratete 1958 den bekannten Regisseur Milos Forman
- 1960 Auszeichnung in Locarno als Beste Schauspielerin für ihre Rolle in "Das höhere Prinzip" von Jirí Krejcík
- zu ihren bedeutendsten Rollen zählen die Jana in Jirí Weiß´ "Die Wolfsfalle" (1958) und die Mely in Jirí Krejcíks "Die Moral der Frau Dulski" (1959)
- gastierte auch bei der DEFA und dem DFF  (z.B. "Der Traum des Hauptmann Loy", Regie: Kurt Maetzig, 1961; "Der andere neben dir", Regie: Ulrich Thein, 1963; "Im Staub der Sterne", Regie: Gottfried Kolditz, 1976) sowie auch in westdeutschen (z.B: "Schloß Gripsholm, Regie: Kurt Hoffmann) und österreichischen Filmen
- schrieb 1970 zusammen mit ihrem Mann Vlastimil Brodský (von 1964 bis 1980 mit ihm verheiratet) das Szenario zu "Höllische Flitterwochen"
- 1961 Auszeichnung mit der Julius-Fucik-Medaille und ist Verdiente Künstlerin der CSSR
- heiratete 1998 ein drittes Mal, diesmal den Schauspieler Jirí Zahajský

Ihre Tochter mit V. Brodský ist die Schauspielerin Tereza Brodská. Auch Jana Brejcovás jüngere Schwester, Hana Brejcovás, ist Schauspielerin.
 

Filmographie:
1953 Kinder einer großen Liebe
1956 Der Schuß im Morgengrauen
Der Weg zu dir
1957 Die goldene Spinne
Stenata
Die Wolfsfalle
1958 Die Moral der Frau Dulski
Sehnsucht
Vorstadtromanze
1959 Sterne im Mai (CSSR / UdSSR)
1960 Das höhere Prinzip
Zum Leben verurteilt
1961 Der Traum des Hauptmann Loy (DDR)
Labyrinth des Herzens
1961/62 Baron Münchhausen
1962 Sonntag am Wochentag (CSSR / Ungarn)
Grüne Horizonte
Sonntag am Wochentag
1963 Der andere neben dir (DFF)
Schloß Gripsholm (BRD)
1964 Das Haus in der Karpfengasse (BRD)
Kazdy den odvahu (Courage for every Day)
1965 Schüsse im 3/4-Takt (Österreich)
Wenn 1000 Klarinetten
Mut für den Alltag
Das verlorene Gesicht
1966 Irrwege
Pfeifen, Betten, Turteltauben (Österreich / CSSR)
1966/67 Die Heimkehr des verlorenen Sohnes
1967 Auf Händen soll man sie tragen
Král a Zena (TV)
Die Nacht der Braut
1968 Marathon
1969 Das Ende eines Pfarrers
Blutspuren
1970 Dábelské Líbánky
Höllische Flitterwochen (Szenario)
Ich habe Einstein umgebracht
1971 Drei schwache Stunden
F. L. Vek (TV-Serie, 3 Folgen)
Hostinec U Létavého Draka (TV)
1971/72 Die Lektion
1972 Ein Chirug erinnert sich (BRD, TV-Serie)
Der Tod des schwarzen Königs
1972/73 Fräulein Golem
1973 Mordversuch
1974 Jelbeszéd (Ungarn)
Eine Nacht auf Karlstein
Zurück ins Leben (Ungarn)
1974/75 Mordmotiv
1975 Passen wir zusammen, Liebling?
1976 Im Staub der Sterne (DDR)
1977 Pan Tau reist um die Welt
1978 Herr Tau in den Wolken
Ich will nichts hören
Der Mann mit dem Adler und der Henne
Mladý muz a bílá velryba (The young Man and Moby Dick)
Unter dem Dachsfelsen
1979 Die Jungfrau und das Ungeheuer
Auf der Spur des Wilderers
Die schöne Arabella und der Zauberer (TV-Serie)
1980 Aber Doktor! (DDR-TV)
Hinter dem Dornenstrauch
Úteky Domu
1981 La Chanson du mal aimé (CSSR / Frankreich)
V Zámku a Podzámcí (TV)
Die zweite Haut (BRD, TV)
1982 Schùzka se Stíny
Zánik samoty Berhof
1984 Das angolanische Tagebuch
Der Wunschkindautomat (TV-Serie)
1985 Skalpell bitte
Stille Freude
1986 Die Galoschen des Glücks
Mich überfiel die Nacht
1987 Neuralgische Punkte
1989 Vlastne se nic nestalo (Killing with Kindness)
1993 Die Rückkehr der Märchenbraut (TV-Serie, 18 Folgen)
Die verzauberte Anicka (TV)
1994 Hrad z pisku (The Sandcastle)
1995 Ma je pomsta (Lacrimosa / Revenge)
1999 Návrat ztraceného ráje (Return to Paradise Lost)
2000 Pocetí mého mladsího Bratra
(The Conception of My Younger Brother)
2006 Kráska v nesnázích (Beauty in Trouble)
2008 Bathory (English Strwberries)
(Slowakei / Tschechien / UK / Ungarn / USA)
Oko (The Eye)

zurück zur Übersicht CSSR-Stars