Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Isabel auf der Treppe

DEFA-Kinder- / Jugendfilm der Gruppe"Berlin"
nach einem Hörspiel von Waldtraut Lewin


Plakat

Jahr: 1984
Drehbuch: Hannelore Unterberg
Regie: Hannelore Unterberg
Kamera: Eberhard Geick
Musik: karl-Ernst Sasse, Julio Alegria
 
Laufzeit: 71 min
FSK:
 
Darsteller:
Irina Gallardo, Mario Krüger, Teresa Polle, Jenny Gröllmann, Jaecki Schwarz, Horst Hiemer, Ruth Kommerell, Sandra Lill, Banjamin Mihan, Mirko Schmidt, Barbara Dittus, Ilse Bastubbe, Ilse Voigt u.a.

Inhalt:
Die Chilenin Rosita Perez (Teresa Polle) ist vor einigen Jahren mit ihrer Tochter Isabel (Irina Gallardo) in die DDR übergesiedelt. Ihre Nachbarn Margot (Jenny Gröllmann) und Dieter (Jaecki Schwarz) hatten damals eine Patenschaft über das Mädchen übernommen, die jedoch zwischen Alltag, Beruf und Lebensroutine eingeschlafen ist. Rosita hat zwar eine Arbeitsstelle und pflegt auch Kontakt zu anderen chilenischen Emigranten, dennoch fühlt sie sich in ihrer neuen Heimat nicht so recht wohl. Dass ihr Mann in Chile zurückbleiben musste bedrückt sie  - täglich rechnet sie mit einer Nachricht von seinem Tod.
Isabel fängt darum jeden Tag die Post ab, weil sie Angst hat, die Mutter könnte an der Trauer um den Mann zerbrechen. Sie würde ihr den Tod des Vaters verheimlichen.
Einzig Isabels Freund Philipp (Mario Krüger), der Sohn von Margot und Dieter, erkennt, in welch schwieriger Situation sich Rosita und ihre Tochter befinden.. Als dann eines Tages tatsächlich die Nachricht vom Tod des Vaters eintrifft, bricht Rosita zusammen und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bis zu ihrer Genesung wird Isabel von Philipp und seinen Eltern aufgenommen.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I - Q