Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R - Z

Seine Hoheit - Genosse Prinz

DEFA-Filmkomödie der Gruppe "Berlin"


Progress Filmprogramm "Film für Sie" Nr. 96 / 69

Jahr: 1969
Drehbuch: Rudi Strahl
Regie: Werner W. Wallroth
Kamera: Hans-Jürgen Kruse
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 89 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Rolf Ludwig, Regina Beyer, Klaus Piontek, Rolf Herricht, Jutta Wachowiak, Mathilde Danegger, Ilse Voigt, Peter Dommisch, Herwart Grosse, Ursula Werner, Gerd E. Schäfer, Helmut Schreiber, Axel Triebel, Willi Schrade, Rudolf Ulrich u.a.

Inhalt:
Der Außenhandelskaufmann Kaspar Mai (Rolf Ludwig), ein Genosse mit "sauberer" Kaderakte, wird plötzlich mit dem Umstand konfrontiert, daß er ein Prinz von Hohenlohe-Liebenstein ist. Doch damit nicht genug. Seine fürstliche Großmutter setzt ihn als Erben ihres großen Anwesens ein.
Bei einem privaten Abstecher zu ihr während einer Dienstreise nach Westdeutschland erfährt er die Ursache. Sie will nicht, daß auf ihrem Grund ein NATO-Flugplatz gebaut wird. In diesem Punkt treffen sich die Interessen der Oma und der DDR, und ein cleverer Anwalt aus dem Osten setzt den Erbanspruch gegen die anderen Familienmitglieder durch, die ihre Schulden mit dem Verkauf des Landes begleichen wollten.
Nachdem der Prinz das verhindert hat, möchte er seinen Namen wieder los werden. Er findet eine einfache Lösung. Er heiratet seine Angebetete, Angelika Engel (Regina Beyer), und nimmt deren Namen an.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Plakat Seine Hoheit Genosse Prinz
Plakat

zurück zur Übersicht DDR, R - Z