Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Forum
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DEFA-Stars

Hertha Thiele


Star-Postkarte
© Ross Verlag, Nr. 7174 / 2

Geburtsdatum: 08.05.1908 in Leipzig;
gestorben am: 05.08.1984 in Berlin
 
Kurzbiographie:
  • wurde als zweite Tochter eines Schlossermeisters in Leipzig geboren
  • gab nach bestandenem Abitur und kurzer Schauspiel-Ausbildung 1928 am Schauspielhaus in Leipzig ihr Bühnen-Debüt
  • 1930 gelang ihr der Durchbruch als Schauspielerin mit der Verkörperung der Manuela von Meinhardios in Christa Winsloes Uraufführung von "Ritter Nerestan"
  • 1931 wurde dieser Stoff von Leontine Sagan unter dem Titel "Mädchen in Uniform"mit ihr und Dorothea Wieck als Hauptpersonen verfilmt
  • spielte bis 1933 an verschiedenen Berliner Bühnen sowie in 11 Filmproduktionen mit, u.a. 1932 in Slatan Dudows "Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?"
  • verkörperte danach ihrer Zeit entsprechend emanzipierte Frauen
  • heiratete 1932 nach gemeinsamen Dreharbeiten zum Film "Frau Lehmanns Töchter" den Schauspieler Heinz Klingenberg
  • trennte sich von ihm jedoch wieder, nachdem Klingenberg die Hauptrolle im Propagandafilm "S.A.-Mann Brand" übernommen hatte
  • weigerte sich 1933 auch, an nationalsozialistisch gefärbten Filmen mitzuwirken, insbesondere am Propagandafilm "Hans Westmar"
  • wurde 1934 / 35 zwar vom Schweizer Terra-Chef Ralph Scotoni unter Vertrag genommen, kam aber bei keinem Filmprojekt zum Einsatz
  • 1936 wurde ihre Ehe geschieden
  • wurde im gleichem Jahr aus der Reichsfilmkammer und der Reichstheaterkammer ausgeschlossen und hatte damit in Deutschland Berufsverbot
  • emigrierte 1937 in die Schweiz, wo sie zunächst als Hausangestellte und in einem Züricher Filmlabor , ab 1942 als Soufleuse am Theater in Bern arbeitete
  • ging 1949 in die DDR und arbeitete beim Berliner Rundfunk
  • der Versuch eine zweite Schauspieler-Karriere zu starten scheiterte am Misstrauen der DDR
  • war ab 1951 erneut in der Schweizals Hilfskrankenschwester in er psychiatrischen Einrichtung beschäftigt
  • kehrte 1966 in die DDR zurück, wo sie nun einige Rollen erhielt
  • gehörte bis 1979 dem Ensemble des DFF an
  • 1975 zeigte der DFF den Dokumentarfilm "Das Herz auf der linken Seite" (Regie: Ulrich Kasten) über Hertha Thiele
  • 1983 gab es bei der Berinale eine ihr gewidmete Retrospektive
Filmographie:
1931 Mädchen in Uniform
1932 Die elf Schill´schen Offiziere
1962 Frau Lehmanns Töchter
Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?
Das erste Recht des Kindes
Mensch ohne Namen
1933 Anna und Elisabeth
Kleiner Mann, was nun?
Reifende Jugend
1934 Weiße Majestät
Elisabeth und der Narr
1957 / 58 Das gab´s nur einmal (BRD; Kompilationsfilm)
1966 Wiedersehen mit Hertha Thiele (TV-Dokumentarfilm)
1967 Schatten eines Kämpfers (TV)
Gejheimcode B/13 (TV-Serie)
1970 Der Staatsanwalöt hat das Wort: Außenseiter (TV-Reihe)
Der Mörder sitzt im Wembley-Stadion (TV)
1971 Husaren in Berlin
Die Verschworenen (TV-Mehrteiler)
Die Istanbul-Masche (TV)
1971 / 72 Lützower
1972 Florentiner 73 (TV; lief auch im Kino)
Reife Kirschen
Polizeiruf 110: Minuten zu spät (TV-Reihe)
1973 Die Legende von Paul und Paula
Der Staatsanwalöt hat das Wort: ... und wenn ich nein sage? (TV-Reihe)
1974 Kaffeestunde (TV)
Bessie Bosch (TV)
Neues aus der Florentiner 73 (TV)
1975 Das Herz auf der linken Seite (TV-Dokumentarfilm)
1976 Hostess
1976 Polizeiruf 110: Schwarze Ladung (TV-Reihe)
1977 Die unverbesserliche Barbara
1980 Don Juan, Karl-Liebknecht-Str. 78
Insel im See (Kurz-Spielfilm)

zurück zur Übersicht DEFA-Stars