Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

zurück zur Übersicht Fernsehfilme

Gevatter Tod

DEFA-Märchenfilm für das Fernsehen der DDR
nach dem Märchen der Gebrüder Grimm


Plakat

Jahr: 1980
Drehbuch: Wolfgang Hübner, Wera Küchenmeister
Regie: Wolfgang Hübner
Kamera: Hans-Jürgen Sasse
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 97 min
FSK: ab 6 Jahre
DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Dieter Franke, Jan Spitzer, Hannes Fischer, Janina Hartwig, Erika Pelikowsky, Bert Paul, Adolf Peter Hoffmann, Siegfried Kilian, Michael Gerber, Volkmar Kleinert, Christian Steyer, Barbara Arland, Ursula Staack, Hans-Peter Reinecke, Rudolf Christoph, Klaus Piontek, Gisela Morgen, Stefan Lisewski, Michaela Hotz, Angela Brunner, Erdmute Schmidt-Christian, Roland Knappe, Jörg Panknin, Willi Neuenhahn, Stuart Aglaster, Ursula Fischer-Maschwitz, Karin Beewen, Christine Harbort, Sina Fiedler, Katharina Rothärmel, Manfred Ott, Hannswertner von Gehr, Eberhardt Wintzen, Karl Maschwitz, Andrea Schmidt, Achim Wenk, Illa Schikora, Horst Biskop, Jan Mahr, Horst Jähnsch, Ursula Bauer, Benno Mahr, Gerlind Schulze u.a.

Inhalt:
Im 16.Jahrhundert denkt sich ein Vater: "Vor dem Tod sind alle gleich." So fragt er den Tod (Dieter Franke), ob er nicht der Gevatter für sein 13. Kind werden will. Der Tod ist in diesem Film nämlich kein skelettierter Sensenmann, sondern ein gemütlicher Bauer, der auf einem Ochsen daherkommt.
Der Tod stimmt zu. Als das Kind älter ist schickt er seinen Paten-Jungen (Jan Spitzer) zum Medizinstudium nach Perugia und Salamenca. Dort gab es damals die wichtigsten Universitäten der ganzen Welt.
Nachdem der inzwischen junge Mann seine Studium abgeschlossen hat, kehrt er in seine Heimat zurück. Dort wird er bald ein berühmter Stadt-Medicus. Doch er wird auch eitel. Seine Erfolge steigen ihm schließlich so sehr zu Kopf, dass er nicht einmal mehr vor seinem Patenonkel, dem Tod, Respekt hat. Das kann natürlich nicht gut gehen...

zur Bilder-Galerie


DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, A - H

zurück zur Übersicht Fernsehfilme