Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A bis H

Das Geheimnis der 17

DEFA-Kinderfilm der Arbeitsgruppe "Konkret"


DVD-Cover

Jahr: 1962 / 63
Drehbuch: Gerd Gericke, Rolf Losansky, Günter Mehnert
Regie: Rolf Losansky
Kamera: Karl Neugebauer
Musik: Gerhard Rosenfeld, Karl-Ernst Sasse (Lieder)
 
Laufzeit: 75 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Bruno Carstens, Günter Naumann, Günter Ott, Detlef Brätz, Rolf Kränek, Horst Horbank, Günter Junghans, Peter Kiwitt, Ingrid Barkmann, , Hiltraut May, Rudolf-Karl Schroeder, Gerda Tschorn, Lothar Dimke, Ingrid Hiebsch, Lothar Lippmann, Benno Mieth, Nico Turoff, Harry Hansen u.a.

Inhalt:
In einer Kleinstadt bei Dresden schließen sich 17 Kinder und Jugendliche zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen. Vom Bürgermeister (Günter Ott) bekommen sie den Auftrag, die alte Burg der Stadt zu pflegen. Der Ortschronik nach war diese dereinst auch von den Hussiten besetzt. Die Kinder und Jugendlichen sind sofort Feuer und Flamme - bietet die Burg doch den idealen Schauplatz für ihre Ritterspiele.
Ihre Vorstellung von Denkmalspflege sieht jedoch etwas anders aus als die der Erwachsenen. Als Lothar (Rolf Kränek) gar auf die Idee kommt, ein historisches Schwert aus dem Burgmuseum an einem Schleifstein zu schärfen, gibt es großen Ärger. Die Jugendlichen sollen die Burg daraufhin wieder verlassen.
Das aber wollen einige aus der Gruppe nicht so einfach hinnehmen. Sie gründen einen geheimen Hussiten-Trupp und schwören, eines Tages auf ihre Burg zurückzukehren.

Gedreht wurden der Film hauptsächlich im sächsischen Stolpen mit seiner Burg.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A bis H