Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Die Geschichte von der Gänseprinzessin
und ihrem treuen Pferd Falada

DEFA-Märchenfilm der Arbeitsgruppe "Johannisthal"
nach einem Märchen der Brüder Grimm


A2-Plakat

Jahr: 1988 / 89
Drehbuch: Konrad Petzold
Regie: Konrad Petzold
Kamera: Hans Heinrich
Musik: Zdenek John
 
Laufzeit: 83 min
DVD: Icestorm
FSK: ab 6 Jahre
 
Darsteller:
Dana Morávková, Michaela Kuklová, Eberhard Mellies, Regina Beyer, Peter Zimmermann, Gerry Wolff, Alexander Höchst, Karsten Janzon, Marylu Poolman, Angelika Böttiger, Anne Kasprik, Silvia Mißbach, Judith Schulz, Andrea Gehaar, Peter Starke, Steffie Spira, Mareike Sandig, Wolf Baumann, Sebastian Falck, Willi Neuenhahn, Kurt Götz, Wolfgang Lindner, Andrea Zielske, Rosemarie Müller, Frank Haberland, Wolfgang Jaster, Manea Ben Abdul u.a.

Sprecher:
Waltraud Kramm (Erzählerin), Pedro Hebenstreeit (Falada)

Synchronsprecher:
Antje Straßburger (Auriria), Maxi Biewer (Liesa)

Inhalt:
Einst wurde Prinzessin Aurinia (Dana Morávková) an Ivo (Alexander Höchst), dem Sohn König Ewalds (Eberhard Mellies) versprochen, um damit den Bund zweier friedlicher Könige zu besiegeln. Nun befindet sich Aurinia auf dem Weg zum Schloss von König Ewald. Begleitet wird sie von ihrer Ziehschwester Liesa (Michaela Kuklová), die Aurinia als Dienerin begleitet. Doch die hinterhältige Liesa zwingt unterwegs Prinzessin Aurinia zum Rollentausch. Liesa ist ehrgeizig und machthungrig und will selbst Königin werden.
Im Schloss angekommen versucht Aurinias treues Pferd Falada, den Schwindel zu entlarven. Darufhin lässt Liesa das Pferd köpfen und den Kopf über dem finsteren Tor aufhängen. Als Gänsemagd muss Aurinia nun jeden Tag mit ihrer Gänsescharr durch dieses Tor ziehen. Sie klagt dem sprechenden Pferdekopf ihr Leid.
Unterdessen wird im Schloss die Hochzeit vorbereitet. Doch König Ewald und Prinz Ivo sind angesicht der Grausamkeit der falschen Prinzessin misstrauisch geworden. Ivo verliebt sich in die freundliche Magd Aurinia.
Schließlich gelingt es mit Hilfe des Hirtenjungen Kürdchen (Karsten Janzon), den Schwindel aufzudecken. Liesa bekommt ihre gerechte Strafe, Falada erwacht zu neuem Leben und Aurinia und Ivo feiern Hochzeit.
Und wenn sie nicht gestorben sind,...

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H