Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Die Gänse von Bützow

DEFA-Filmkomödie der Gruppe Johannisthal"
(Literaturverfilmung)

Plakat Die Gänse von Bützow
Plakat

Jahr: 1984 / 85
Drehbuch: Frank Vogel
Regie: Frank Vogel
Kamera: Werner Bergmann, Peter Badel
Musik: Peter Rabenalt
 
Laufzeit: 95 min
FSK:
 
Darsteller:
Rolf Hoppe, Arno Wyzniewski, Ursula Karusseit, Franziska Troegner, Carl Heinz Choynski, Kaspar Eichel, Reiner Heise, Karin Gregorek, Angela Brunner, Gerry Wolff, Ruth Kommerell, Jaecki Schwarz, Willi Neuenhahn, Martin Trettau, Theresia Wider, Willi Schrade, Jörg Pasnknin, Carmen-Maja Antoni u.a.

Inhalt:
Das kleine Städtchen Bützow im Herzogtum Mecklenburg-Schwerin 1794. Die wohlhabende Witwe Hornbostel (Ursula Karusseit) ist die beste Gänsezüchterin der Gegend. Seit sieben Jahren beköstigt sie den Bürgermeister Dr. Hane (Rolf Hoppe) in der Hoffnung, ihn vor den Traualtar zu bekommen. Nun reicht es ihr und sie drängt ihn unzweideutig in ihr Schlafzimmer. Hane entflieht durchs Fenster. Um die Hornbostel zu verärgern und sie sich damit vom Leibe zu halten, erläßt der despotische Bürgermeister ein "Gänseedikt", das den Tieren das freie Herumlaufen verbietet. Zuwiderhandelndes Federvieh wird eingesperrt. Die couragierte Frau aber bringt den sie verehrenden und von der französischen Revolution beeinflußten Magister Albus (Arno Wyzniewski) dazu, die Bürger gegen Hane aufzuwiegeln. Sie revoltieren für die Freiheit der Gänse, der Herzog setzt das Edikt wieder ab und einen neuen Bürgermeister ein. Albus flieht bei Nacht und Nebel über die Grenze, und Bützow hat endlich seine alte Ruhe wieder.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zurück zur Übersicht DDR, A - H