Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Meine Frau Inge und meine Frau Schmidt

DEFA-Gegenwartsfilm der Arbeitsgruppe "Babelsberg"


Plakat

Jahr: 1984 / 85
Drehbuch: Roland Oehme
Regie: Roland Oehme
Kamera: Werner Bergmann
Musik: Günther Fischer
 
Laufzeit: 86 min
FSK: DDR P14
 
Darsteller:
Walter Plathe, Katrin Saß, Viola Schweizer, Carl-Hermann Risse, Ursula Werner, Lutz Stückrath, Ellen Hellwig, Werner Godemann, Reinhard Straube, Willi Schrade, Arnim Mühlstädt, Erika Stiska, Margit Straßburger, Lars Jung, Rolf Ludwig, Christa Löser, Rudolf Ulrich, Günter Drescher, Heinz-Karl Konrad, Barbara Dittus, Gertraut Last, Günter Rüger, Horst Papke, Gerhard Voigt, Harry Görler, Hanna Rieper, Carola Morgenthal, Ilse Bastubbe, Henry Tuchlinsky, Peter Welz, Eva-Kathrin Köster, Annett Kruschke, Michael Klobe, Janine Demuschewsky, Mathias Gabler, Reno Wolf, Maria Romakina, Wolfgang Schmidtke, Günther Schulze, Eugen Albert u.a.

Inhalt:
Eigentlich ist Karl Lehmann (Walter Plathe) ja glücklich mit seiner Frau Inge (Viola Schweizer) verheiratet.Eines Tages (oder besser Nachts) hat er einen seltsamen Traum. Darin kommt seine unverheiratete Arbeitskollegin Brigitte Schmidt (Katrin Saß) mit einer sehr ungewöhnlichen Bitte zu ihm: Sie möchte ein Kind von ihm und bekommt dieses dann auch. Zur selben Zeit bekommt aber auch Inge Nachwuchs. Da sich die beiden Mütter mögen, einigen sie sich darauf, dass Karl im steten Wechsel eine Woche bei Inge und eine Woche bei Brigitte wohnt.
Was in seinem Traum offensichtlich gut funktioniert, wird jedoch schwierig für Karl Lehmann, als er sich in der Realität tatsächlich in Brigitte verliebt.

zurück zur Übersicht DDR, I - Q