Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Der fliegende Holländer

DEFA-Spielfilm
mit Motiven der gleichnamigen Oper von Richard Wagner


Progress Filmprogramm Nr. 123 / 64

Jahr: 1964
Drehbuch: Joachim Herz, Harald Horn
Regie: Joachim Herz
Kamera: Erich Gusko
2. Kamera: Karl Neugebauer, Peter Brand
Musik: Richard Wagner
Musik-Aufführung: Gewandhausorchester Leipzig, Chor der Leipziger Oper
Gesang: Gerda Hannemann (Senta), Rainer Lüdeke (Der Holländer), Hans Krämer (Daland), Katrin Wölzl (Mary), Rolf Apreck (Erik), Karl-Friedrich Hölzke (Steuermann)
 
Laufzeit: 101 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Anna Prucnal, Fred Düren, Gerd Ehlers, Mathilde Danegger, Herbert Graedtke, Hans-Peter Reinecke, Friedrich Teitge, Peter Dommisch, Nico Turoff, Fredy Barten, Richard Hilgert, Albert Zahn, Hans Feldner, Hans Flössel, Alois Herrmann, Günter Rüger, Horst Kube, Kurt Rackelmann, Veronika Axmann, Astrid Deinzer, Willi Schmidt, Egon Schmidt, Helmut Hein, Harry Franz, Horst Frank, Günter Weichler u.a.

Inhalt:
Verfilmung der Wagnerschen Oper, die die romantische Sage in eine reale Handlung einbettet: Senta (Anna Prucnal), die Tochter eines reichen Reeders, entflieht der Eintönigkeit und Enge ihres Alltags ins Reich der Phanasie und Träume. Dort erscheint ihr jener sagenhafte, kühne Seefahrer, der die Weltmeere bezwang und dessen maßloser Tatendrang durch nichts Befriedigung fand, sodaß er verdammt wurde, als "Fliegender Holländer" (Fred Düren) ruhelos über die Meere zu irren. In ihrem Traum erlöst Senta ihn durch die Liebe. Und dieser Traum gibt ihr die Kraft, in der Realität ihr Leben sinnvoll zu gestalten.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)


DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, A - H