Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Der Fackelträger

DEFA-Spielfilm


Progress Filmprogramm Nr.

Jahr: 1955 - 57
Drehbuch: Friedrich Karl Hartmann, Walter Jupé
Regie: Johannes Knittel
Kamera: Günter Eisinger
Musik: Gottfried Madjera
 
Laufzeit: 82 min
 
Darsteller:
Hermann Kiessner, Loni Michelis, Friedrich Gnaß, Harry Hindemith, Horst Kube, Ruth Maria Kubitschek, Georg Thies, Margret Homeyer, Norbert Christian, Charlotte Brummerhoff, Horst Schönemann, Wolf Beneckendorff, Hans W. Hamacher, Annemarie Hase, Wolfgang Erich Parge, Gerd Michael Henneberg, Egon Vogel, Paula Ronnay, Günther Ballier, Gustav Püttjer, Herbert Mewes-Conti, Erik S. Klein, Johannes Maus, Augustin Kovacz, Wladimir Marfiak, Oskar Höcker, Albrecht Bethge, Charles-Hans Vogt, Valentin Klaus, Elisabeth Bartels, Paul Pfingst, Kurt Getke, Isolde Eckhoff, Hubert Temming, Theo Mack, Ursula Weiß, Hans Knorr, Brigitte Gorzelanny, Hans Appel, Walter Killmann, Perzy Werner, Walter Salow u.a.

Inhalt:
Der Westberliner Oberstaatsanwalt Sänger (Hermann Kiessner) will um jeden Preis endlich an den Bundesgerichtshof berufen werden. Um dieses Ziel zu erreichen fehlt ihm nur noch ein Aufsehen erregender Fall.
Als sein Hausmeister betrunken in der S-Bahn randaliert und von der Ostberliner Bahnpolizei in Gewahrsam geniommen wird, damit der in einer Zelle seinen Rausch ausschlafen kann, glaubt Sänger diesen Fall zu haben. Sänger klagt Johannes Müller (Horst Kube), der den betrunkenen Hausmeister der Polizei übergeben hat, wegen Entführung eines westdeutschen Bürgers an. Unter großem Medieninteresse kommt es zum Prozess, den Sänger jedoch kläglich verliert.

zurück zur Übersicht DDR, A - H