Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Forum
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Als Unku Edes Freundin war

DEFA-Märchenfilm der Arbeitsgruppe "Berlin"
nach dem
Kinderbuch "Ede und Unku" von Alex Wedding


Plakat

Jahr: 1980
Drehbuch: Helmut Dziuba
Regie: Helmut Dziuba
Kamera: Helmut Bergmann
Musik: Christian Steyer
 
Laufzeit: 72 min
FSK: ab 6 Jahre
Video / DVD: Icestorm (zusammen mit "Tambari")
 
Darsteller:
Axel Linder, Jacqueline Ody, Michael Falkenhagen, Nina Staritz, Tom Jahn, Hardy Kordian, Steffen Salich, Ingo Kleinlein, Frank Berge, René Bierbaum, Dirx Brennemann, Knuth Buchholz, Matthias Fuchs, Olaf Kubach, Mario Liske, Mathias Schneider, Andreas Westphäling, Torsten Wöhlecke, Mike Weinhold, Martin Trettau, Christoph Engel, Lotte Loebinger, Gertraut Last, Christa Löser, Fritz Barthold, Gerd Grasse, Wolfram Handel, Wolfgang Jaster, Victor Keune, Heinz Klevenow jun., Gerd Klisch, Günther Polensen, Harry Merkel, Arnim Mühlstädt, Hans-Dieter Schlegel, Bodo Schmidt, Ralf-Friedrich Voß, Dagmar Henkel, Rudolf Frickau u.a.

Inhalt:
Berlin in den 1920er Jahren. Zigeuner kommen in die Stadt, um sich mit diversen Darbietungen auf dem Rummelplatz ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Doch das will man ihnen verwehren. Hier lernt der Arbeitslosen-Sohn Ede Sperling (Axel Linder) das Zigeunermädchen Unku (Jacqueline Ody) kennen. Edes Vater (Martin Trettau) und auch Edes Kumpels hegen die altbekannten Vorurteile gegenüber Zigeunern und sind von der beginnenden Freundschaft der beiden nicht sehr begeistert.
Als Ede Zeitungsjunge wird hilft Unku ihm dabei mit Pferd und Wagen. Die anderen Zeitungsjungen verhöhnen Ede deswegen. Um wieder anerkannt zu werden muss Ede unbedingt zu einem Fahrrad kommen. Wieder hilft ihn Unku. Allerdings auf ihre Weise: Auf dem Rummelplatz ergaunert sie geld dafür. Damit scheint sie die Vorurteile der Anderen zu bestätigen.

zur Bilder-Galerie


DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, A - H