Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Der Dritte

DEFA-Filmdrama der Gruppe "Berlin"
(Literaturverfilmung)

Plakat Der Dritte

Jahr: 1971
Drehbuch: Günther Rücker, Egon Günther
Regie: Egon Günther
Kamera: Erich Gusko
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 110 min (ARD 99 min)
FSK: ab 6 Jahre
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Jutta Hoffmann, Barbara Dittus, Rolf Ludwig, Armin Mueller-Stahl, Peter Köhncke, Erika Pelikowsky, Christine Schorn, Jaecki Schwarz, Klaus Manchen, Walter Lendrich, Ute Lubosch, Ruth Kommerell, Willi Schrade Hans-Edgar Stecher, Christoph Beyertt u.a.

Inhalt:
Die 36jährige Margit (Jutta Hoffmann) war zweimal verheiratet und hat aus jeder Ehe ein Kind. Sie hat studiert und arbeitet jetzt als Mathematikerin, kann somit gut für sich und die beiden Kinder sorgen. Doch ihr fehlt ein Partner an der Seite - trotz der beiden vorherigen gescheiterten Beziehungen.
Der Film erzählt in Rückblenden noch einmal ihre Lebensgeschichte: Diakonissenschule, Arbeiter- und Bauern-Fakultät, das Leibesverhältnis zu einem der Dozenten, ihre erste Schwangerschaft, schließlich die gescheiterte Beziehung.
Sie heiratet ein zweites mal. Diesmal ist es ein blinder Musiker, der mit sich selbst nicht klar zu kommen versteht und erst recht nicht mit nun zwei Kindern, denn Margit wird erneut schwanger. Und wieder endet die Beziehung in einem Scherbenhaufen.
Schließlich entdeckt Margit einen dritten: Hrdlitschka (Rolf Ludwig), doch der bemerkt sie gar nicht. Nun geht Margit - entgegen allen Konventionen - in die Offensive. Sie geht direkt auf Hrdlitschka zu, spricht ihn an und will ihn nicht mehr loslassen...

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H