Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Der Drache Daniel

DEFA-Kinderfilm der Arbeitsgruppe "Berlin"


Plakat

Jahr: 1989 / 90
Drehbuch: Hans Kratzert, Katrin Lange
Regie: Hans Kratzert
Kamera: Eberhard Borgmann, Siegfried Hönicke (2. Kamera)
Musik: Reinhard Lakomy
 
Laufzeit: 76 min
DVD: Icestorm (auch zusammen mit "Blumen für den Mann im Mond")
FSK: ab 6 Jahre
Darsteller:
Jens Sander, Gunnar Helm, Kathrin Waligura, Jörg Schüttauf, Gert-Hartmut Schreier, Joachim Zschocke, Madeleine Lierck, Katarina Tomaschewsky, Thomas Ewert, Franziska Scholz, Wolfgang Greese, Wolfgang Winkler, Peter Pauli, Torsten Bauer, Thomas Putensen, Margret Tasch, Gertraut Last, Sabrina Fiedler, Theresia Wider, Karin Beewen, Brigitte Struwe, Rose Becker, Horst-Günther Fiegler, Anna Kratzert u.a.

Inhalt:
Der achtjährige Daniel (Jens Sander) lebt allein mit seinem Vater (Gert-Hartmut Schreier). Sie verstehen sich gut, doch Daniel vermißt die Mutter und sieht in der Lehrerin Sommerfeld (Kathrin Waligura) einen Ersatz. Nach einem Schulausflug zur Drachenhöhle erfährt er, daß die Lehrerin heiraten und den Ort verlassen will. In der Werkstatt des alten Meisters Mandelkow (Joachim Zschocke) stiehlt er eine Zauberpfeife, die Wünsche erfüllt. Daniel verwandelt sich in einen Drachen und entführt Fräulein Sommerfeld in die Höhle. Dort verbrennt die Pfeife. So fliegen die beiden zu Meister Mandelkow, der Daniel zurückverwandeln soll. Doch das ist nicht so einfach. Der Bräutigam der Lehrerin taucht auf und fordert den Drachen zum Kampf. Daniel muß einige Proben bestehen, bis er wieder Mensch wird. Und Fräulein Sommerfeld muß er am Ende doch ziehen lassen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)


DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, A - H