Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Dornröschen

DEFA-Märchenfilm der Arbeitsgruppe "Kinder- und Jugendfilm"
nach dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm


Plakat

Jahr: 1970 / 71
Drehbuch: Margot Beichler, Gudrun Deubener, Walter Beck
Regie: Walter Beck
Kamera: Lothar Gerber
Musik: Klaus Lenz, Herrmann Anders
 
Laufzeit: 71 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Juliane Korén, Burkhard Mann, Helmut Schreiber, Evamaria Heyse, Vera Oelschlegel, Dorothea Garlin, Angela Brunner, Gerhild Leider, Karin Gundermann, Margot Busse, Theresia Wider, Renate Michel, Renate-Catharina Schroff, Verena Grimm, Sonja Hörbing, Brigitte Krause, Barbara Dittus, Fritz Decho, Thomas Langhoff, Dieter Wien, Erich Brauer, Klaus Pönitz, Martin Hellberg, Jaecki Schwarz, Jörg Knochée, Waltraut Kramm, Agnes Kraus, Nico Turoff, Bruno Carstens, Sepp Klose, Joachim Pape, Ruth Mickan, Lilo Grahn, Evelyn Höpfner, Ostara Körner, Gerhard Paul, Karlheinz Siewert, Günther Drescher, Zofia Slaboszowska, Karin Beewen, Matthias Merker, Günter Neuschild, Wolfgang Braune, Lothar Müller, Anette Böttche, Marlies Schön, Giselane Schorr, Karin Rebnitz, Klaus Bamberg, Walter Wystemp, Heinrich Pohl, Joachim Störzner u.a.
Sprecher: Angelika Neutschel, Elisabeth-Christine Schuster, Monika Däbritz

Inhalt:
Lange haben der König (Helmut Schreiber) und seine Königin (Evamaria Heyse) auf ein Kind warten müssen. Nun endlich wurde ihnen eine Tochter geboren. Der König lädt alle zu einem großen Fest ein - nur die 13. Fee (Vera Oelschlegel) nicht. Doch die erscheint trotzdem auf dem Fest und hat auch wie alle anderen ein Geschenk für Dornröschen mitgebracht - den Fleiß. Erneut zieht sich der König den Zorn der 13. Fee auf sich, denn er missachtet das Geschenk der Fee. Darauf verhängt die Fee den bekannten Fluch: Dornröschen (Juliane Korén) werde sich dereinst beim Spinnen an einer Spindel stechen und in einen tiefen Schlaf verfallen, aus dem niemand sie zu erwecken vermag - außer derjenige, der für das Land der richtige König sein wird. Um das Unheil von seiner Tochter fernzuhalten, begeht der König ein weiteres Unrecht. Er lässt alle Spindeln im Land verbrennen. Alle, bis auf eine, die im Besitz der 13. Fee ist.
Als Dornröschen älter geworden ist, erscheint die 13. Fee eines Tages in Dornröschens Kammer, überreicht ihr die letzte Spindel im Lande und zeigte ihr, wie man spinnt. Anschließend verschwindet die fee wieder, denn ihr Fluch wird sich nun erfüllen. Und tatsächlich sticht sich Dornröschen in den Finger und verfällt in den prohezeiten Tiefschlaf. Aber nicht nur sie, auch das gesamte Schloss verfällt in Schlaf.
Jahre um Jahre vergehen. Schließlich erfährt ein junger Prinz (Burkhard Mann) von dem schlafenden Schloss und von Dornröschen. Erbeschließt zum Schloss zu ziehen und ist fest entschlossen, Dornröschen aus ihrem Schlaf zu erwecken. Doch bevor er Dornröschen erlösen kann, trifft er auf die 13. Fee. Die stellt ihn erst einmal auf die Probe, um zu erfahren, ob er auch wirklich der Richtige ist, der das Land klug und gerecht zu regieren vermag.

zur Bilder-Galerie


A2-Wandzeitung

zurück zur Übersicht DDR, A - H