Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A- H

Der Dicke und ich

DEFA-Kinderfilm der Arbeitsgruppe "Roter Kreis"
nach dem Kinderbuch von Jens Bahre


Plakat

Jahr: 1980 / 81
Drehbuch: Jens Bahre
Regie: Karl Heinz Lotz
Kamera: Claus Neumann
Musik: Marcelo Fortin
 
Laufzeit: 80 min
FSK:
 
Darsteller:
Gregor Lotz, Carmen-Maja Antoni, Wolfgang Winkler, Peter Skarke, Maria Romakina, Torsten Naleppa, Ingo Hamann, Carolin Naujocks, Doreen Kögel, Britta Thiele u.a.

Inhalt:
Florian (Gregor Lotz) ist neun Jahre alt und todunglücklich. Bei einem letzten gemeinsamen Ostsee-Urlaub eröffnen seine Eltern ihm, dass sie sich scheiden lassen wollen. Noch als bereits der neue Freund seiner Mutter, der "Dicke" (Wolfgang Winkler), auf der Matte steht, wünscht sich Florian nichts sehnlicher, als dass seine Eltern wieder zusammenfinden und einen Neuanfang versuchen.
Misstrauisch beobachtet Florian den Neuen und bekämpft ihn, wo er nur kann. Bei allen Kämpfen, die die beiden nun ausfechten, verhält sich der Dicke jedoch stets fair. Das beeindruckt den Jungen dann doch.
Irgendwann aber kann Florians Mutter (Carmen-Maja Antoni) die Situation nicht mehr aushalten und entschließt sich um des lieben Friedens willen, sich von ihrem neuen Freund zu trennen. Florian spürt, dass seine Mutter sehr darunter leidet. Schließlich sieht er ein, dass er das Glück seiner Mutter nicht verhindern darf. Zu dritt ziehen seine Mutter, der Dicke und er nun in eine neue Wohnung und starten einen Neuanfang.

zurück zur Übersicht DDR, A - H